NähFrauenReisen Frankfurt – so war es

Das wunderbare „NähFrauenReisen Frankfurt“-Treffen ist inzwischen schon wieder eine Woche her. Vielen Dank an alle die dabei waren und somit das Treffen zu einem wunderbaren unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Ein ganz besonders großer Dank geht an meine tollen Mitorganisatorinnen: Anja (Nordendnaht), Claudia (Kaffebrod), welche kurzfristig leider doch nicht teilnehmen konnte, und Sabine (Langsame Schildkröte).

Der Plan, endlich mal wieder ein echtes Treffen zu organisieren, entstand beim letzten Online-Nähtreffen „Näh mit Uns“. Die Idee, ein Treffen in Frankfurt am Main zu organisieren, kam von Anja. Wir vom Orgateam haben bereits im Herbst vergangenen Jahres mit der Planung angefangen (Ankündigungs-Blogpost) und hatten uns seitdem alle paar Wochen online getroffen, bis es dann endlich letztes Wochenende soweit war.

Unsere wunderbaren Teilnehmer*innen sind aus ganz Deutschland und in einem Fall sogar aus Östereich angereist. Ich habe mich sehr gefreut, dass wir eine so schöne bunte Mischung aus neuen und bereits bekannten Gesichtern waren.

Los ging es am Freitag Abend zu einem tollen gemeinsamen Abendessen „Bei Frau Nana“ mit anschließendem spontanen Spaziergang. Ich fand es schön zu sehen, wie gleich alle ins Gespräch kamen und es von Anfang an eine angenehme Atmosphäre gab.

Am Samstag nach einem leckeren Frühstück im Hotel ging es zum „Deutschen Ledermuseum„. Unsere eigentlich gebuchte Führung konnte aus Personalmangel nicht stattfinden. Stattdessen hat sich Anja ausführlich über das Museum informiert und konnte uns viele Informationen rund um das Museum und die drei Ausstellungen geben. Ich habe dort sehr viel Neues erfahren. Besonders interessant fand ich die Ausstellung rund um Leder mit vielen Fühlproben (mit Handschuhen) und Informationen rund um Leder und Lederalternativen. Im Anschluss haben wir in kleinen Gruppen die Stoffläden unsicher gemacht.

Am Nachmittag ging es dann weiter zu einem inspirierenden Vortrag im „Quartier Frau„. Wir haben von den beiden anwesenden Designerinnen sehr viel über die Entstehung ihrer Kollektionen und den Herstellungsbedingungen ihrer „Made in Germany“ Kleidungsstücke erfahren.

Am Sonntag morgen stand dann noch ein gemeinsamer Brunch mit „Tauschsofa“ für Stoffe, Schnittmuster und Co. auf dem Programm.

Passend zum Treffen haben wir auch einen Sew Along zum Thema Nachhaltigkeit (Ankündigung (Gastbeitrag von Sabine), die Ideensammlung und der Zwischenstand, Finale) organisiert. Am Sonntag gab es dann eine gemeinsame Fotosession am Mainufer.

Wir hatten im Vorfeld gebeten, dass sich die Teilnehmenden täglich testen. Leider hat sich am Sonntag Morgen eine Teilnehmerin, bevor sie zum Treffen kam, positiv getestet. Ihr geht es soweit ich weiß gut. Das lässt sich leider aktuell nicht ganz verhindern. Wir haben natürlich alle gleich informiert. Ich hätte, als wir letztes Jahr mit der Organisation begonnen haben, nie damit gerechnet, dass im Mai die Coronainfektionszahlen noch so hoch sind.

Für alle gab es Schlüsselbänder
mit Namensschild
(getestet hab ich mich natürlich täglich)

Mit sehr viel Freude und Inspiration für neue Projekte ging es dann am Sonntag Mittag wieder zurück nach Hause. Auf dem Treffen gab es gleich neue Ideen für weitere Treffen in anderen Städten. Ihr könnt also gespannt bleiben, was da noch so kommt. 🙂

Zum Abschluss jetzt für euch noch meine Outfits vom Wochenende:


So, und am Ende mein Appell an Euch, dass ihr gerne, wenn es bei Euch (noch) kein Treffen gibt, es einfach selbst in die Hand nehmen könnt. Es finden sich eigentlich immer Leute, die einen dabei unterstützen.

Für mich waren solche Organisationen, sei es jetzt für die Treffen in Stuttgart in 2016 + 2017, der Ausflug ins Miedermuseum 2016, Augsburg 2018 sowie die beiden Online Nähtreffen letztes Jahr (Fazit zum Ersten, Infos zum Zweiten) immer eine bereichernde Erfahrung, bei denen ich jedes Mal für mich persönlich etwas gelernt habe, sowohl was das Organisieren von Treffen angeht, als auch wie verschiedene Menschen arbeiten.

Unterschrift Muriel
Von
8

Was Dir auch gefallen könnte:

8 Kommentare

  • Anja

    Liebe Muriel, alles sehr schön beschrieben, der Rock der Teilnehmerin (und jetzt überlege ich die ganze Zeit, wer das gewesen sein könnte) ist mir völlig entgangen. So viele Kleinigkeiten an den Kleidungsstücken sind mir entgangen, ganz liebe Grüße, Anja

    15. Mai 2022 um 12:41 Antworten
    • Muriel

      Hi Anja,
      der Rock mit der Handstickerei ist von Anni.
      Die Zeit ging so schnell rum, man konnte gar nicht alles aufnehmen.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      23. Mai 2022 um 20:47 Antworten
  • Tina

    Ich hab den Rock auch nicht bemerkt 🙁

    Also solltet ihr euch nicht daran stören, dass ich kein Instagram, Whatsapp habe, würde ich euch sehr gerne bei der nächsten Organisation unterstützen, wenn ich kann. Ich hoffe doch, dass es ein nächstes Mal geben wird 🙂

    Grüße, Tina

    16. Mai 2022 um 11:48 Antworten
    • Muriel

      Hallo Tina,
      der Rock aufm Foto ist von Anni. Ich war sehr begeistert von der Handarbeit, die da drin steckt.
      Danke auch für dein Bereitschaft zur Unterstützung. Ich habe es aufgeschrieben und gebe es weiter.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      23. Mai 2022 um 20:43 Antworten
  • Juniper

    Liebe Muriel, ich habe meine Teilnahme an dem Treffen sehr genossen! Vielen Dank für die Idee und tolle Organisation. Der Blick auf Nachhaltigkeit hat mir sehr gut gefallen und ich habe mit großer Freude am Sewing Along teilgenommen!
    Falls die nächste Fahrt nach Paris gehen sollte, gebt bitte Bescheid da könnte ich sehr gut unterstützen. Für Nähfreundinnen wäre das ein tolles Reiseziel.
    Lieber Gruß Juniper

    26. Mai 2022 um 20:24 Antworten
    • Muriel

      Hallo Juniper,

      schön, dass Du beim Treffen dabei warst. Die Parissache habe ich in unsere Notizen geschrieben. Danke für das Angebot.

      Lieber Gruß,
      Muriel

      28. Mai 2022 um 13:35 Antworten
  • Valentina von Stramplermacher

    Och das ist aber eine wunderschöne Idee und dann noch bei uns um die Ecke. Wirklich sehr schön! Nähen verbindet und das ist so schön.
    Ganz tolle Ergebnisse 🙂

    21. Juni 2022 um 16:19 Antworten
    • Muriel

      Hallo Valentina,
      Danke. Ja, durchs Nähen lernt man tolle Leute kennen.
      Lieber Gruß, Muriel

      3. Juli 2022 um 15:12 Antworten

    Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.