FiveforFall – meine Ideen für den Herbst

Anna von @OhChiffon (Blog: ohchiffon.de) hat vor kurzem wieder zum gemeinsamen Herbstnähen via dem Hashtag #fiveforfall aufgerufen. Ich bin dieses Jahr das erste Mal mit dabei.

Meine Projekte sind eine Mischung aus “alten” Projekten, die ich schon länger vorhatte aber keine Motivation dazu aufbringen konnte und neuen Ideen. Meine ursprünglichen Projekte waren sogar alles Projekte mit bereits vorhandenem Stoff aber im letzten Moment “musste” ich dann doch noch umplanen, da meine monatliche Stoffproben-Box von MeterMeter (Infos gibts hier) kam und dort waren gleich drei Stoffe drin, welche ich “dringend” brauchte. Die anderen Projekte laufen mir ja auch nicht weg …. irgendwann nähe ich die bestimmt …. oder löse die bereits gepackten Projekttüten wieder auf und nähe was anderes daraus.

Zurück zu meinen Projekten für “Five for Fall”:

Die ersten zwei Projekte sind zwei Rollkragenpullis nach dem kostenlosen Schnitt “Schlauchkleid” von The Couture. Dieser Schnitt war mein Lieblingsschnitt vom letzten Winter und ich habe mindestens drei Varianten davon genäht aber noch keine aufm Blog gezeigt. Ein paar Kleinigkeiten habe ich an dem Schnitt geändert. Die Änderungen zeige ich, wenn die neuen Shirts fertig sind. Als Stoffe habe ich mir diese Woche in den “Organic Leaf Jacquard” von Mind the Maker in den Farbtönen “Sienna” und “Bottle Green” bestellt. Obwohl es ein Jacquard ist, ist der Stoff sehr weich und nicht so dick wie andere Jacquards.

Das nächste Projekt ist auch der Stoffprobenbox von diesem Monat geschuldet. Als ich die Stoffe durchgegangen bin, ist mir der “Needlecord Spruce” aufgefallen. Ein stretchiger Feincord Stoff in einem türkis-grünen Farbton. Der Stoff hat mich sofort an eines meiner Lieblingskleider dem McCalls M6397 Schnitt erinnert. Das Kleid habe ich zuletzt vor vier Jahren genäht und ich trage es immer noch gerne … auch, wenn es an der Hüfte inzwischen bisschen enger geworden ist :-). Das Kleid wird mit einem Stretchfutter gefüttert. Den Shop, wo ich das Futter das letzte Mal gekauft habe, gibt es inzwischen nicht mehr. Ich muss mich nach einer neuen Quelle umschauen. Kennt jemand einen Shop welcher dehnbares flutschiges Futter verkauft?

Als dritten Schnitt möchte ich mir nochmal eine Burda Jogginghose (3/2014 112) nähen und zwar den Zwilling zu einer Hose, die ich schon mal genäht habe. Der Stoff ist von Lebenskleidung und wartet inzwischen fast ein Jahr darauf, dass ich ihn verarbeite.

Der letzte Schnitt, die High Waist Pants von Swimstyle Patterns bereitet mir noch etwas Unbehagen. Der Stoff ist wieder von MeterMeter (vielleicht ahnt ihr inzwischen, welches aktuell mein Lieblings-Online-Stoffladen ist :-))  Den Schnitt habe ich im Sommer als tragbare Probe genäht aber im Schrittbereich passt mir diese  gar nicht. Ich habe die Hose bisher noch nicht ein einziges Mal getragen. Die Hose wirft komische Falten im Schritt und zieht nach hinten. In der Theorie weiß ich, was ich zu ändern habe. Dazu bräuchte ich aber meine exakten Schrittmasse. Diese finde ich selbst eher schwierig zu ermittel und mir wäre es lieber, wenn mich jemand messen könnte, aber während einer Pandemie gibt es einfach keine Gelegenheit sich sicher mit anderen zu treffen. Beim Schrittmessen kann man einfach keinen Sicherheitsabstand einhalten. Ich muss mir da also noch was überlegen. Bei WinMichelle auf dem Blog gibt es zwei sehr informative englischsprachige Blogposts “Pants fitting the crotch 1” und “Pants fitting the Crotch 2” zu dem Thema. Ihre Methode möchte ich ausprobieren.

So wie ich es verstanden habe, gibt es bei der “Five for Fall” Aktion kein Enddatum. Das ist für mich etwas unpraktisch, da ich wesentlich effektiver arbeite, wenn ich ein Zieldatum habe zu dem alles fertig sein muss. Also mal sehen, wie es bei mir läuft. Immerhin habe ich euch jetzt von meinen Plänen berichtet und habe somit etwas “Druck” auch ein Ergebnis zu zeigen.

Unterschrift Muriel

Von
5

Was Dir auch gefallen könnte:

5 Kommentare

  • Tüt

    Hallo Muriel,
    ich habe ja schon auf Instagram deine Pläne für den Herbst bewundert. Schöne Projekte hast du da vor dir! Falls du auf flutschiges dehnbares Futter stößt, lass gerne die Quelle mal da, ich will schon seit Ewigkeiten ein Unterkleid für so dehnbare Stoffe nähen …
    LG und frohes Nähen!

    4. Oktober 2020 um 4:04 Antworten
    • Muriel

      Hi Tüt,
      Danke. Ich mache ich.
      Lieber Gruß
      Muriel

      4. Oktober 2020 um 8:25 Antworten
  • Barbara

    Sehr schöne Herbst-Nähpläne, da freue ich mich schon auf die Ergebnisse!
    Danke für den Hinweis auf den dänischen Stoff-Shop, die haben ja wirklich eine beeindruckende Auswahl. Und sehr verlockend, dieses Abo mit der Stoff-Box…ich fürchte, das brauche ich auch 🙂
    Dehnbares Futter habe ich schon vom Stoffekontor in Leipzig bezogen (stoffekontor.de) . Es ist recht teuer, hat aber eine gute Qualität und einen Viskoseanteil. Sonst ist mir auch keine Quelle bekannt.
    Liebe Grüße
    Barbara

    6. Oktober 2020 um 8:23 Antworten
    • Muriel

      Hi Barbara,
      Ich finde die Stoffprobenbox sehr praktisch dafür ver. Stoffarten und Qualitäten kennen zu lernen und eine Probe zur Hand zu haben, wenn ich online Stoffe kaufe (nicht nur bei MeterMeter, sondern auch in DE Shops, die diese Stoffe führen). Bei mir in der Nähe gibt es leider keinen Shop, der solche Stoffe verkauft somit “muss” ich online bestellen.
      Danke für den Tipp mit dem dehnbaren Futter – das schaue ich mir mal an.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      6. Oktober 2020 um 9:47 Antworten
  • 500 days of sewing

    Witzig, ich habe es als Nachteil gesehen, dass dieser Jaquard nicht so dick ist. Aber ich hatte für den Stoff einen Cardigan im Sinn. Und zwar diesmal eher einen wirklich wärmenden (Balkonstricken und so…) Da du ein Shirt draus nähen willst, ist es kein Wunder, dass dir die Dicke so gut gefällt 😀 Ein Shirt aus Jaquard hab ich glaub ich generell noch nie gesehen, vor allem kein eng anliegendes. Dementsprechend bin ich darauf am meisten gespannt. Und ja, es wird Zeit, dass du deine Schlauchkleider vorstellst 😉
    So, jetzt hier noch dein End-Datum: 04.11.20 Das wäre ein Me-Made-Mittwoch an dem du uns (einen Teil?) deine(r) Schnitte vorführen könntest….?
    Viel Spaß beim Nähen!
    Viele Grüße, Melanie

    8. Oktober 2020 um 13:07 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen