MeMadeMay Tag 22: neue Farbe, neuer Rock

Die letzten Tage war ich nähtechnisch sehr aktiv. Entstanden sind:  eine (bereits angefangene) Hose für den Mann (ein Gemeinschaftsprojekt), zwei Rollkragenpullis (Restprojekte vom Winter) und ein neuer Rock.

Den Rock, den ich heute fertig bekommen habe, habe ich auch gleich angezogen. Das Shirt aus einem Streifenjersey nach dem kostenlosen Deer & Doe Oberteilschnitt “Plantain” habe ich schon mal aufm Blog gezeigt.

Zurück zum neuen Rock: Aus diesem Tencel-Leinen-“Slub”-Stoff (von Meet Milk) wollte ich eigentlich mir noch eine weitere Flint Hose nähen. Aus dem Stofftyp, dem Leinen-Slub, habe ich bereits zwei Flint Hosen genäht, eine in Navy und die andere in Cider. Der Stoff macht sich super als Sommerhose. Schön luftig und leicht.

Als der Stoff dann da war, habe ich bemerkt, dass ich zu wenig Stoff bestellt hatte. Habe mich sehr über mich selbst gewundert – schließlich hatte ich es bei den beiden anderen Hosen geschafft die benötigte Stoffmenge zu bestellen und gewachsen bin ich zwischen drin auch nicht :-).

Ich hatte dann Idee einen Tellerrock daraus zu nähen. Der Stoff hat gerade so gereicht. Ich musste bei den Taschenbeuteln im Zuschnitt etwas schummeln (um 90Grad drehen) und die Teile für den Bund, welcher aus 14 Teilen (jeweils 7x Teile für Innen und Außen), musste ich einzeln zuschneiden, weil es sonst nicht gereicht hätte. Eigentlich wollte ich den Rock füttern, habe mir auch Futter besorgt, um dann zu bemerken, dass es ja ein Sommerrock werden soll und ich den nicht füttern muss. Na ja,  Futterstoff wird ja nicht schlecht.

Normalerweise kaufe ich mir die Reißverschlüsse immer noch passend zum Projekt – jetzt wollte ich aufgrund der aktuellen Lage nicht unbedingt in die Stadt zum Shoppen. In meinem Vorrat habe ich noch einen grünen nahtverdeckten Reißverschluss gefunden. Diesen hatte ich bei meinem aller ersten Burdakleid verwendet. Damals (schätzungsweise 2010/2011) wusste ich noch nichts von dem Unterschied von nahtverdeckt und normalen Reißverschluss und habe den eingenäht wie einen normalen Reißverschluss …. .das Ergebnis war “kreativ”. Erst Monate später, als mir jemand den Unterschied erklärt hat, ist mir mein Fehler aufgefallen. Das Kleid habe ich 2014 aussortiert und den Reißverschluss rausgetrennt. Ich freue mich, dass er jetzt eine neue Verwendung gefunden hat.

Wie immer bei Tellerröcken lasse ich die längere Zeit aushängen. Zwei Tage warte ich immer mindestens. Als der Rock heute fertig war ist mir aufgefallen, dass ich mein meiner Idee mal eine neue Farbe, also dieses “Deep Green” zu bestellen nicht bedacht habe, ob ich dazu überhaupt ein passendes Oberteil habe. Ich habe im Schrank nur dieses eine Streifen-Shirt gefunden, was passt. Ich glaube, das heißt, dass ich mir nochmal Stoff für ein Oberteil bestellen “muss”. Könnte mir ein Off-White sehr gut dafür vorstellen. Ich habe auch schon einen Stoff im Auge: Den “Light Linen Knit” von MeterMeter.  “Dank” meinem monatlichen Stoffproben-Abo habe ich davon auch eine Probe daheim. Jetzt muss ich nur noch warten, bis der Stoff wieder vorrätig ist.

4.6m Saumlänge 🙂

Als es dann zur Schuhauswahl ging kam der zweite Schock …. ich habe auch keine passende Schuhe. Dieser dunkle grünton ist einfach nichts, was ich bisher im Schrank hatte. Ganz oben im Schuhregal habe ich ein paar dunkelgrüne Chucks gefunden, die ich irgendwann mal gebraucht geschenkt bekommen habe, aber wegen der Farbe bisher nicht getragen habe. Jetzt bin ich froh, dass ich die nicht weitergegeben habe. Nichtsdestotrotz halte ich Ausschau nach weiteren passenden Schuhe. ich habe so die Vermutung, dass der Rock nicht das einzige dunkelgrüne Kleidungsstück bleiben wird.

Schnitt Shirt: Plantain Variante A von Deer & Doe
Material: Streifenjersey von Stoffquelle
Änderungen: Saum anstatt 1,5 Nahtzugabe mit 3 cm genäht
Fazit: aktuell mein bevorzugter T-Shirt-Schnitt.

Schnitt Rock: Bund von Deer & Doe Hose, Rockteil Butterick Schnitt B5984
Material: Sslub Linen Tencel von Meet Milk, G710 Einlage für Bund, nahtverdeckter Reißverschluss
Änderungen: keine
Fazit: bewährter Tellerrockschnitt mit Taschen. Habe inzwischen schon mindestens fünf Versionen.

Unterschrift Muriel

Von
0

Was Dir auch gefallen könnte:

Gib einen Kommentar ein

Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen