MeMadeMay Tag 25: Mal eine ganz andere Silhouette

So mein Urlaub ist wieder rum und ich bin nun wieder gezwungen mal was anders als gemütliche Daheim-Klamotten zutragen. Somit kann ich auch endlich wieder beim MeMadeMay dabei sein …. ständig die gleichen Outfits wollte ich euch die letzten Tage dann noch nicht zeigen.

Im Homeoffice versuche ich bürotaugliche bequeme Kleidung zutragen und was liegt da näher, als mein neues locker geschnittenes Kleid anzuziehen.

Der Schnitt ist aus einer Knip Zeitschrift (niederländische / belgische Nähzeitschrift (gibt es inzwischen nicht mehr)). Diese habe ich mir 2014 gekauft. Zu der Zeit war ich i.d.R. ein paar Mal im Jahr in Belgien und habe mir immer mal wieder eine Ausgabe gekauft aber bisher noch nie etwas daraus genäht, obwohl es in jeder der Ausgaben schöne Schnitte gibt. Abgehalten hat mich zum einen die Sprachbarriere – ich spreche kein Niederländisch und zum anderen sind die Schnitte für Körpergröße 1,72m konstruiert und ich bin ganz 19cm kleiner.

Ich habe vor geraumer Zeit die TV Serie “Elementary” geschaut. Watson (gespielt von Lucy Liu) trägt, so finde ich, in jeder Staffel tolle Kleidung. Ihr Stil ändert sich von Staffel zu Staffel. In einer Staffel trägt sie locker geschnittene Kleider, meist ohne Taillennaht. Während ich am Anfang der Staffel mir noch ihre Kleidung der vorherigen Staffel zurückgewünscht habe, war ich am Ende der Staffel so begeistert von den lockeren Kleidern, dass ich die Silhouette an mir unbedingt auch ausprobieren wollte. Das war im Juli 2018…. ihr seht, ich setze meine Ideen äußerst zeitnah um.

Ich vermute, dass einer der Gründe für die Verzögerung war, dass ich diese Kleiderform zwar an anderen sehr gut finde aber ich an mir Kleider mit Taillierung bevorzuge.  Das einzige Kleid ohne Taillennaht ist mein 2015er Weihnachtskleid, welches ich nach einem Original 60er Jahre Burda Schnitt genäht habe aber bei dem Kleid sieht man zumindest, wo die Taille sich befindet. Dieser Schnitt war da nochmal eine ganz andere Nummer für mich. Jetzt zurzeit mit 100 % Homeoffice habe ich mich daran gewagt. Fürs Homeoffice sind solche Kleider doch ideal, oder?!

Ich dachte mir im Vorfeld, dass bei so einem einfachen Kleid es nicht sooo schwierig sein kann die niederländische Anleitung zu verstehen. Das Kleid besteht nur aus Vorderteil, Rückteil, 2x Ausschnittbelegen, Arm”bündchen”, Gürtelschlaufen und Gürtel. Der Spaß fing schon damit an, dass ich versucht habe herauszufinden, ob da nun Nahtzugabe dabei ist oder nicht. Online-Übersetzungsdienste waren auch keine Hilfe, diese scheinen einfach keinen sinnvollen Näh-Wortschatz in Niederländisch zu haben. Die übersetzten Sätze haben einfach keinen Sinn ergeben. Im Endeffekt als ich das mit der Nahtzugabe herausgefunden habe, habe ich das Kleid so genäht, wie es mir sinnvoll erschien. Bei den Arm”bündchen” bin ich nicht sicher, ob die so angenäht werden sollen aber optisch gefällt es mir gut.

Geändert habe ich die Länge (oh, Wunder bei 1,72m “Riesenmenschen” :-)), Nahttaschen hinzugefügt und anstatt genähter Gürtelschlaufen Fadenschlaufen (diese sind unauffälliger).

Ich habe das Kleid heute das erste Mal länger getragen und dabei hat mich der vordere Ausschnitt gestört. Der liegt gut, wenn ich stehe, aber so bald ich mich hinsetze geht dieser nach oben und stört am Hals. Falls ich je den Schnitt nochmal nähen würde, würde ich Ausschnitt nach vorne etwas tiefer machen. Nachdem ich die Fotos gesehen habe ist mir aufgefallen, dass die Schulternaht viel zu weit hinten hängt (siehe Foto oben). Das wäre auch noch eine Änderung für den Schnitt.

Da mir die Silhouette an mir aber nicht soooo gut gefällt, es darf dann doch etwas figurbetonter sein, bin ich mir nicht sicher, ob ich nochmal so ein Kleid nähe. Mit Gürtel gefällt es etwas besser aber ist halt dann nicht mehr ganz so luftig und wirft “interessante” Falten.

Schnitt: Knip 103 3/2014 (aus dem beiliegenden Sonderheft)
Material: Jeanschambray, Einlage G785
Änderungen: gekürzt, Nahttaschen hinzugefügt, Faden-Gürtelschlaufen
Fazit: Mhmm, ich weiß nicht. Bin jetzt nicht sooo begeistert von der Kleiderform an mir. Aktuell ist keine weitere Variante geplant aber ich denke, das luftige Kleid wird sich im Sommer gut machen.

Unterschrift Muriel

Von
4

Was Dir auch gefallen könnte:

4 Kommentare

  • Eva

    Hallo liebe Muriel,

    die Knip gibt es auch in deutscher Übersetzungy. Sie heißt Fashion Style und wird inzwischen von Burda verlegt, nachdem der OZ- Verlag wohl insolvent ist.
    Für den nächsten Versuch würde so zumindest die Sprachbarriere wegfallen.
    Liebe Grüße
    Eva

    26. Mai 2020 um 5:44 Antworten
    • Muriel

      Hi Eva, Danke für den Tipp. Ja von der deutschen Knip habe ich auch ein paar Ausgaben. Interessant, dass die Zeitschrift jetzt von Burda verlegt wird.
      Ich glaube aber wegen der Körpergröße von der die Schnitte ausgehen (falls es jetzt bei Burda als Verlag immer noch so wäre), wäre es für mich zu viel Arbeit. Nehme die Zeitschriften wohl lieber als Inspiration und verwende Schnitte, die von der Größe eher zu mir passen. Lieber Gruß, Muriel

      26. Mai 2020 um 11:36 Antworten
  • Nria

    An sich finde ich das Kleid hübsch, aber ja, für die meisten Leute sind taillierte Kleider vorteilhafter. Ich finde es aber auch mal nützlich, ein luftiges Kleid im Schrank zu haben für heiße Tage oder solche, an denen man seinen Körper grad nicht zeigen will, weil man gestern zuviel gegessen hat oder so 😀
    Oh, und die Knipmode/Fashion Style hat manchmal ihre so ganz eigenen Formulierungen. Ich mag die Schnittmuster aber genug, um es imme rmal wieder zu proberen 🙂

    26. Mai 2020 um 9:54 Antworten
    • Muriel

      Hallo Nria, vielen Dank für deine Rückmeldung zu dem Kleid und deine Ansicht zu untaillierten Kleidern.
      LIeber Gruß, Muriel

      26. Mai 2020 um 11:37 Antworten

    Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen