Weihnachtskleid Sew-Along 2019: Finale

Nachdem ich leider beim “Zwischenstands”-Post des Weihnachtskleid Sew-Alongs mangels Fortschritte aussetzen musste, bin ich jetzt beim Finale wieder mit dabei. Dieses Jahr habe ich mir, ehrlich gesagt, zu viele genähte Geschenke vorgenommen und so wurde es recht stressig aber ich habe alle Geschenke (+ noch eine spontane Idee am Nachmittag vom 24.) inkl. meinem Kleid fertig bekommen und so kann ich mich jetzt stolz in die Reihe der Weihnachtskleidnäherinnen einreihen. Zu aller erst möchte ich der MeMadeMittwoch Crew für den schönen Sew-Along danken.

Mein Kleid ist am gestrigen Mittag (Heiligabend) fertig geworden. Danach gings noch in den Entspurt und es wurden die letzten Geschenke genäht bevor es dann zur Familie ging. Zeit für Fotos war da dann nicht mehr aber heute konnte ich dafür dann ganz entspannt fotografieren. Das neu gestrichene Treppenhaus macht sich super als Hintergrund.

Wie angekündigt habe ich mein 2018er Lieblingskleid nach einem Schnitt von minimale extravaganz  genäht. Das ist inzwischen schon die dritte Variante des Schnittes, die ich genäht habe,  aber ich hatte mir bisher nicht die Mühe gemacht, mir die einzelnen Schritte sowie die verwendeten Tutorials aufzuschreiben. Das habe ich dieses Mal endlich nachgeholt aber das hat meinen Nähfortschritt nicht gerade beschleunigt aber jetzt bin ich froh, dass ich fürs nächste Mal eine Anleitung habe und nicht mehr rätseln muss – in welcher Reihenfolge was genäht werden muss und nicht in zig Tutorials die Schritte zusammen suchen muss.

Ich verwende fürs Nähen des Hemdblusenkleides folgende Tutorials:

Am nervigsten fand ich wieder das Nähen der Knopfleiste aber vor allen Dingen, da ich die nicht komplett annähen konnte, da der Rock noch aushängen musste. Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte der Rock vor dem Annähen der Knopfleiste ein paar Tage aushängen lassen und erst dann weiter genäht, aber so mussten 1,5 Tage reichen und ich habe aus Zeitgründen die Leiste schon zu dreiviertel angenäht. Man wird sehen, ob das kurze Aushängen gereicht hat oder ich da demnächst nochmal ran darf und den Saum begradigen. Drückt mir die Daumen.

Schnitt: selbst erstellter Schnitt von minimale extravaganz (Kleid Nr. 2)
Material: Atelier Brunette “Stardust Ochre” (double gauze cotton) + Knöpfe, Futter (Rockteile + Taschenbeutel), Gewebeeinlagen.
Änderungen: Ärmel + Rockteil gekürzt
Fazit: Das Kleid hat den Namen “der Zwilling” bekommen. Ist jedoch schon das dritte Kleid nach dem Schnitt, auch wenn das Kleid sehr aufwendig ist, wird es sicherlich noch weitere Versionen geben. Zum Stoff: Nachdem ich den Stardurst-Stoff von Atelier Brunette nun schon in drei Farbvarianten vernähte habe, steht mir langsam der Sinn nach nem anderen Stoff.

Drüben aufm MeMadeMittwoch Blog könnt ihr euch alle tollen Weihnachtsoutfits anschauen.

Unterschrift Muriel

Von

Was Dir auch gefallen könnte:

21 Kommentare

  • schildkroete/Sabine

    Wunderschön! Dein Schnitt, deine Farbe!
    Schöne Weihnachten und liebe Grüße
    Sabine

    25. Dezember 2019 um 20:48 Antworten
    • Muriel

      Hi Sabine, vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Lieber Gruß Muriel

      25. Dezember 2019 um 21:11 Antworten
      • Sue

        Was für ein schönes Kleid! und die Knöpfe passen wie Faust aufs Auge. Die Stoffe von Atelier Brunette mag ich sehr gern wegen Farben, Muster, Qualität…aber die dazu passenden Knöpfe sind einfach das i-Tüpfelchen!
        Diese Version gefällt mir fast besser als die blaue. Du wirst sicherlich viel Freude daran haben!

        3. Januar 2020 um 21:23 Antworten
        • Muriel

          Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Habe das erste Mal die Knöpfe von Atelier Brunette verwendet und muss sagen, die machen das schon gut mit ihrem Gesamtkonzept aus Stoffen, Schrägbändern, Knöpfen und Co.
          Lieber Gruß, Muriel

          6. Januar 2020 um 9:44 Antworten
  • Elke

    Der Stoff ist aber auch traumhaft, leider habe ich nur ein Tuch daraus (bisher). Das Kleid ist demzufolge auch traumhaft! Bei meiner rückwärtigen Passe saß zum Glück Wolleliese neben mir, die gerade ihr siebtes Archer nähte und keine 2 Sekunden nachdenken musste 🙂
    Lieber Gruß
    Elke

    25. Dezember 2019 um 22:11 Antworten
    • Muriel

      Hi Elke, danke. das ist natürlich sehr praktisch. Lieber Gruß Muriel

      26. Dezember 2019 um 8:14 Antworten
  • kuestensocke

    Was für ein zauberhaftes Kleid, der Schnitt ist einfach perfekt, steht Dir sooo gut. Mein Respekt, dass Du einen weichen Double Gauze für so toll zu einem Hemdblusenkleid vernäht hast, ich hätte Befürchtungen, dass sich mit dem weichen Stoff alles verzieht…. Du hast das perfekt gelöst. Ich wünsche Dir schöne Feiertage und viele Komplimente. LG Kuestensocke

    25. Dezember 2019 um 22:13 Antworten
    • Muriel

      Hi Küstensocke, v
      ielen Dank. Ja, der Stoff ist an sich sehr weich aber da die beiden Lagen des Double Gauze miteinander punktuelle verbunden sind verzieht sich da zum Glück nichts. Auch beim Aushängen des Rocks tut sich potenziell weniger als bei anderen Stoffarten. Das ist schon ein Vorteil.
      Lieber Gruß Muriel

      26. Dezember 2019 um 8:14 Antworten
  • Schnitt für Schnitt

    Die Fotos sind mir gleich aufgefallen und ich habe mich gefragt, ob du noch im professionellen Fotostudio warst. Du solltest das Treppenhaus so lassen . Das Kleid ist toll geworden, ganz deins! Danke für die Links! Dein Plan klang eigentlich nach dem perfekten WKSA-Kleid, bekannter Schnitt, bekannter Stoff, da sollte eigentlich kein Stress mehr aufkommen. Dann drücke ich die Daumen, dass die kommenden Tage umso erholsamer werden. Schöne Rest-Feiertage! LG Christiane

    26. Dezember 2019 um 7:01 Antworten
    • Muriel

      Hi Christiane,
      ja, ich war auch überrascht, wie gut sich das neue Treppenhaus macht. Ohne meine beiden Fotolampen wäre es aber zu dunkel gewesen. Mal sehen, wie die neuen Nachbarn, die demnächst aufm Stockwerk einziehen das finden, wenn das Treppenhaus ab und zum Fotostudio umfunktioniert wird 🙂
      Wünsche Dir auch noch schöne Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      26. Dezember 2019 um 9:29 Antworten
  • Karin aka Lina

    GAnz, ganz zauberhaft!!!
    Ich bin zwar spät dran, aber ich wünsche trotzdem noch frohe Weihnachten!
    Liebe Grüße, Karin aka Lina

    26. Dezember 2019 um 20:31 Antworten
    • Muriel

      Hallo Karin,
      Vielen Dank. Wünsche Dir einen guten Rutsch.
      Lieber Gruß Muriel

      26. Dezember 2019 um 22:22 Antworten
  • Sarah

    Das Kleid aber auch wieder so toll! Das war ja zu erwarten, aber die Farbe ist einfach nochmal der Knaller! Ein sehr aufwändiges und liebevoll gearbeitetes Prachtkleid! Viel Spaß noch damit und auch von mir noch: Frohes Fest! LG Sarah

    26. Dezember 2019 um 21:20 Antworten
    • Muriel

      Hallo Sarah,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Lieber Gruß, Muriel

      26. Dezember 2019 um 22:22 Antworten
  • Heike

    Du bist ja eine, so knapp vor Schluss noch am nähen! Dein Kleid finde ich ganz toll und es passt wunderbar zu dir.

    LG, Heike

    28. Dezember 2019 um 10:19 Antworten
    • Muriel

      Hi Heike,
      ja, irgendwie wird bei mir das Weihnachtskleid immer erst aufm letzten Drücker fertig :-). Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Lieber Gruß Muriel

      29. Dezember 2019 um 8:29 Antworten
  • 500 days of sewing

    Das Kleid ist wunderschön geworden. Die Farbe ist eh super für dich und ich hoffe dass der Zwilling bei dir auch das Zeug zum Lieblingskleid haben wird. Toll, dass es trotz der vielen Geschenke noch rechtzeitig fertig geworden ist 🙂

    30. Dezember 2019 um 0:15 Antworten
    • Muriel

      Danke für deinen lieben Kommentar.
      Lieber Gruß, Muriel

      1. Januar 2020 um 10:45 Antworten
  • Sandra

    Dein Zwillings-Kleid ist super klasse, es kleidet Dich super und der Aufwand der Näherei hat sich gelohnt. Irgendwie kam mir das Kleid als solches bekannt vor, eben habe ich den “Zwilling” gefunden. Der Stoff ist ein Traum- schwärm.

    LG
    Sandra

    31. Dezember 2019 um 23:26 Antworten
    • Muriel

      Hallo Sandra,

      Ja, der Stoff ist echt klasse. Lässt sich auch gut vernähen.
      Danke für deinen lieben Kommentar.

      Lieber Gruß,
      Muriel

      1. Januar 2020 um 10:46 Antworten
  • MeMadeMay Tag 14: Der Karostoff, der sich nicht bezwingen lässt – Nahtzugabe5cm.de

    […] meinen geliebten Yacurama Kleidern aus den “Atelier Brunette” Stoffen in dunkelblau und curry, der Rockteil ist “nur” ein Rechteck mit Nahttaschen und unendlich vielen […]

    14. Mai 2020 um 23:30 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen