Weihnachtskleid Sew-Along 2019 – Teil 1 Rückblick und Pläne

Bisschen spät (fast ne Woche nach dem Start) reihe ich mich auch ein in die Reihe der Weihnachtskleidnäherinnen. Der Weihnachtskleid Sew-Along, kurz WKSA, wird zum 9. Mal von der MeMadeMittwoch Crew organisiert.

Irgendwie markiert das Weihnachtskleid bei mir auch immer eine Statusaufnahme zum Jahr. Es gibt das Kleid aus dem Jahr, in dem meine Oma gestorben war, das Kleid aus dem Jahr, in dem meine Schwester geheiratet hatte und dieses Jahr wird es das Kleid aus dem ersten Jahr, in dem mein Neffe auf der Welt ist.

Wie immer starte ich erst mal mit einem Rückblick auf meine bisherigen Weihnachtskleider (2011 bis 2018):

Von den oben gezeigten Kleidern gibt es leider nur noch die Kleider aus drei Jahren. Die anderen Kleider wurden inzwischen aussortiert bzw. wieder zerlegt, u.A. wegen dem nicht immer optimal  gewählten Material oder der Passform, aber jedes Kleid ist mind. 2 Jahre alt geworden, von dem her passt das so für mich.

So, und wie sieht es mit meinem diesjährigen Projekt aus:

Ich fange normalerweise immer x Wochen vor dem Start des Sew-Alongs mit den Gedanken dazu an. Für dieses Jahr wusste ich nur, dass ich keinen neuen Stoff kaufen und aus Zeitgründen eigentlich auch keinen komplett neuen Schnitt nähen möchte, bei dem es u.U. noch x Anpassungen/Probeteile braucht. Desweiteren sollte das Projekt relativ schnell gehen, da ich dieses Jahr für Weihnachten gleich vier Nähgeschenke geplant habe (T-Shirt mit Handstickerei (ähnlich wie dieses Game of Thrones inspirierte), normales T-Shirt, Still-Hoodie (Idee geklaut von Anna (Zwerkstücke)) und einen Winteranzug für den Neffen. Die Zeit könnte also knapp werden.

Mein Betrag kommt unter anderem so spät, da ich keinerlei Inspiration hatte. Gefühlt sind alle meine vorhanden Kleiderstoffe viel zu frühlings- bzw. sommerhaft. Was wirklich Wärmendes (siehe das kuschelige Kleid vom letzten WKSA) ist nicht in meinem Vorrat zu finden. Dank netter (moralischer) Unterstützung von Melanie (500days of sewing) steht nun zumindest der Stoff fest. Es wird ein Atelier Brunette Stoff (“Stardust Ochre”) und vom Schnitt her hätte ich gerne etwas mit einer Knopfleiste.

Zur Auswahl stehen folgende Schnitte:

Die einfachste Bank wäre, wenn ich einfach nochmal mein 2018er Lieblingskleid nähen würde. Dafür hatte ich den gleichen Stoff – jedoch in einer anderen Farbe – verwendet. Den Schnitt hatte ich von der lieben yacurama bekommen. Melanie meinte aber, zu Recht, ob das nicht langweilig wäre, zweimal das fast gleiche Kleid zu haben.

Melanie hat dann die folgenden Kleider in den Ring geworfen:

Das war mein zweites Call the Midwife Kleid (auch diesen Schnitt hat yacurama für mich erstellt)

Dieses, inzwischen knapp über zwei Jahre alte, Kleid trage ich nach wie vor sehr gerne und hätte gerne noch eine Version. Bin mir allerdings nicht sicher, ob der Schnitt für den “Double Gauze”-Stoff so geeigent wäre, aber vielleicht kann ich es mir nur nicht vorstellen. Für den Winter würde ich das Kleid mit langen Ärmeln, vermutlich mit Manchetten, nähen. Da müsste ich dann mind. noch ein Probeteil vom Oberteil machen, um zu sehen, ob das mit den Ärmeln klappt. Den Rockteil würde ich um ein paar cm verlängern (dafür braucht es zum Glück kein Probeteil).

Sie hat noch das oben gezeigte grüne 2016er Wollkleid mit dem vollen Tellerrock vorgeschlagen. Das Oberteil des Kleides gefällt mir inzwischen nicht mehr so. Diese komischen “Klappen” vorne und hinten stören mich. Auch finde ich die Schnittführung der Prinzessnähte nicht soooo optimal. Wobei das Foto oben eines meiner Lieblingsfotos von mir ist. Auf dem Foto gefällt mir das Kleid richtig gut … im Spiegel komischerweise nicht mehr so.

Ich habe in meinem Bestand dann noch das “Vintage Shirt Dress” (Sew Over It) gefunden. Den Schnitt wollte ich auch schon ewig mal nähen. Da ich bisher aber noch keinen Schnitt von dieser Schnittherstellerin genäht habe, könnten etliche Probeteile/Anpassungsrunden notwendig sein. Weiß jemand wie die Schnitte von Sew Over It ausfallen?

Ich denke, es läuft schlussendlich auf eines der beiden Kleiderschnitte von yacurama raus.

Was wäre euer Favorit?

Drüben aufm MeMadeMittwoch-Blog findet ihr die anderen Teilnehmerinnen. Vielen Dank an die MeMadeMittwoch-Crew für diesen besonderen Sew-Along.

Unterschrift MurielPS: Was ich noch gar nicht geschaut habe, war, wie viel Stoff ich eigentlich habe, aber es müsste reichlich sein. Drück mir bitte die Daumen.

Von
11

Was Dir auch gefallen könnte:

11 Kommentare

  • Brigitte

    Liebe Muriel, mir gefallen alle Kleider, die zur Wahl stehen. Vor einigen Jahren habe ich das “Joan-dress” von Sewoverit genäht und liebe es immer noch. Insgesamt entsprach das Schnittmuster meiner damaligen Kleidergröße, aber das Oberteil passte nicht gut (FBA wäre nötig gewesen) und musste neu zugeschnitten werden. Davon würde ich sicherheitshalber ein Probeteil nähen. Alles andere dürfte für eine so geübte Näherin wie Dich kein Problem sein! Und etwas Neues macht doch immer noch mehr Freude.

    29. November 2019 um 21:26 Antworten
    • Muriel

      Liebe Brigitte,
      danke für deine Rückmeldung zu deinen Erfahrungen mit Sew Over It.
      Lieber Gruß, Muriel

      3. Dezember 2019 um 22:04 Antworten
  • Sarah

    Hui, Muriel, das ist ja eine schwere Entscheidung. Ich kann das Zeitargument total nachvollziehen, allerdings würde ich gerne den Vintage Shirt Schnitt sehen 😉 Entscheiden musst natürlich du… Ich bin gespannt! LG Sarah

    30. November 2019 um 15:58 Antworten
    • Muriel

      Hi Sarah,
      den Vintage Sew Over It Schnitt will ich auf jeden Fall nochmal nähen – bin mir nur noch nicht sicher, ob jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      3. Dezember 2019 um 22:05 Antworten
  • Tily

    Hallo Muriel, mir gefallen auch alle deine Kleidervorstellungen, wobei ich denselben Schnitt aus demselben Stoff,aber in völlig unterschiedlichen Farben chic fände-das empfinde ich als einen Hauptvorteil des Selbernähens, wer leistet sich das bei Kaufkleidung?
    Das sewover habe ich bei der letzten Annäherzum zweiten Mal genäht. Bei Körbchen größer C würde ich einen FBA vorschlagen, sonst verliert man den blusigen Effekt und braucht mehr Länge im Vorderteil.
    Viele Grüße Tily

    30. November 2019 um 16:53 Antworten
    • Muriel

      Hallo Tily,
      ja, stimmt. In Kaufkleidung gäbe es das nicht. Danke auch für deine Rückmeldung zu deinen Erfahrungen mit dem Sew Over It Kleid. Denke um ein Probeteil käme ich nicht drum rum.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      3. Dezember 2019 um 22:07 Antworten
  • Naehkatze Carola

    Das 2018er Lieblingskleid könnte mir auch gefallen. Das sieht sehr angezogen und trotzdem festlich aus – je nachdem, welche Accessoires du dazu trägst.

    LG Carola

    30. November 2019 um 17:16 Antworten
    • Muriel

      Hallo Carola,
      ja, das wäre ein klarer Vorteil vom den 2018er Kleiderschnitt.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      3. Dezember 2019 um 22:08 Antworten
  • Heike

    Ich mag alle deine gezeigten Kleider und bin gespannt für welches du dich entscheiden wirst.

    LG, Heike

    3. Dezember 2019 um 20:15 Antworten
    • Muriel

      Hallo Heike,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich denke ich werde das 2018er Lieblingskleid nähen.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      3. Dezember 2019 um 22:09 Antworten
  • Weihnachtskleid Sew-Along 2019 – Teil 2: Entscheidung – Nahtzugabe5cm.de

    […] ich vor ein paar Tagen noch unentschlossen war, welchen Schnitt ich nähen soll (siehe Teil 1), ist die Entscheidung nun gefallen: Ich werde nochmal mein 2018er Lieblingskleid […]

    3. Dezember 2019 um 22:44 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen