Weihnachtskleid Sew Along: Finale mit zwei Kleidern, zwei Bodies, einem Paar Socken und einem Daheim-BH :-)

Zunächst einmal vielen Dank an die alte und neue MeMadeMittwoch Crew, dass ihr auch in diesem Jahr an der schönen Tradition des gemeinsamen Weihnachtskleidnähen festgehalten habt. Es ist so schön, die anderen Beiträge zu lesen und ein Teil davon zu sein.

Mein Projekt für dieses Jahr war “nur” ein Jerseykleid: B5030. Zum Einen weil ich etwas Einfaches haben wollte (jetzt lache ich darüber, es war alles andere als einfach) und zum Anderen, weil ich mein Stofflager abbauen wollte und das das einzige Projekt war, bei dem sich die Stoff- und Schnittkombination richtig angefühlt hat. Der Weg zum Kleid war nicht einfach, aber im Endeffekt habe ich gesiegt. 🙂 Und anstatt nur einem Weihnachtsprojekt habe ich zwei Kleider (tragbare Probe und das richtige, 2 Trägerbody, Weihnachtssocken und ein Daheim-BH).

Das war der Plan: B5030 Version B

Während ich in den letzten Jahren vorbildlich jede Woche dabei war und meinen aktuellen Stand gepostet habe, habe ich das dieses Jahr nicht geschafft, und so gibt es von mir nur den ersten Teil mit der Inspiration und einen ersten Zwischenstand.

Das tragbare Probekleid (fürs Foto wurde das zu große Oberteil hingezuppelt ;-))

Wie im Zwischenstand geschrieben, war ich sehr unzufrieden mit dem Oberteil des Kleides – da war ordentlich Mehrweite drin, das Armloch war riesig. Tragen kann ich das Kleid nur mit dem dazu genähten Body. Ich war lange hin und her gerissen, wie ich das Problem angehen könnte.

Vielen Dank an der Stelle für eure vielen Tipps hier aufm Blog und via Instagram. Besonderer Dank geht an Juniperkreativ und Yacurama. Schlussendlich habe ich nochmal ein Probeoberteil genäht, und zwar anstatt in “meiner” Größe 10 in Größe 8, und habe zusätzlich zu dem einen cm, den ich bereits in der Taille weggenommen habe, nochmal zwei cm am Vorder-/Rückteil (im Bereich des Armlochs) sowie am Ärmel raus genommen. Ich war sehr misstrauisch, ob mir die kleine Größe überhaupt passt – wenn ich meine Maße mit denen aufm Umschlag vergleiche, bräuchte ich oben eine 12 und an der Hüfte eine Größe 16 – das nenn ich mal eine großzügige Mehrweite. 🙁

Die angedachte Änderung mit dem neuen Abnäher – verlegt in die Taille – habe ich nicht gemacht. Als Probestoff habe ich einen etwas dickeren grünen Jersey verwendet, leider hatte ich nur Stoff fürs Oberteil. Ich werde bei Gelegenheit an die Taille ein Band nähen, so dass ich das zweite Oberteil als Wickeljäckchen tragen kann – das muss aber noch warten. Dann gibts auch Bilder davon.

Nachdem ich durch das Probeteil neue Hoffnung geschöpft hatte, ging es ein paar Tage vor Weihnachten los mit dem richtigen Kleid. Das war ja dann schon die dritte Variante für mich und so ging das Nähen sehr schnell. Auch die 3m+ Handsaum (Ausschnitt, Rockbeleg, Saum) gingen mir gefühlt super schnell von der Hand. Mir hat der Schriftzug von Ateiler Brunnette so gut gefallen und so habe ich diesen im Rockteilbeleg versteckt:

Schnitt: B5030 von Butterick Version B
Material: Atelier Brunette French Terry “Twinkle Night”, Framiltonband (am Ausschnitt), 2x 15mm annähbare Druckknöpfe, Futterrest für Taschen, G785 Einlage
Änderungen: Rockteil um 10cm gekürzt. Oberteil Größe 8 (mit den oben beschriebenen Änderungen), Rockteil Größe 10, Beleg am Ausschnitt: Ober- und Unterstoff jeweils mit Einlage. Handnähte am Ausschnitt, Rockbeleg und Saum. Framiltonband am Ausschnitt, um diesen leicht einzuhalten, Nahttaschen von B4443 hinzugefügt.
Fazit: Ich bin sehr begeistert, dass ich nun endlich auch einen passenden Wickelkleidschnitt für mich gefunden habe. Bin froh, dass ich gleich zwei Kleider habe – so kann ich die quasi Non-Stop tragen. Das Wickelkleid klafft nicht auf, weder oben noch unten – yeah. Mission accomplished. Habe mir schon Stoffproben für eine weitere Version bestellt.

Die Größe 8 sitzt super und ich bräuchte eigentlich keinen Body drunter, da ich aber so gerne (Träger-)Bodies trage und ich noch Stoff übrig hatte, habe ich dann am 24.12. noch spontan einen Body genäht (nach dem modifizierten Nettie Bodysuite und Butterick Unterkleid Schnitt). Aus dem dann noch übrigen Reststoff sind dann noch ein paar Daheim-Socken entstanden und ein weiterer Watson Bra (momentan mein Lieblings-Daheim-BH).

Träger-Body:
Schnittmuster: Oben Butterick B6031 + unten Nettie Bodysuit (Closet Case Patterns)
Material: Rest: Atelier Brunette French Terry “Twinkle Night”, BH-Tüll (sehr dehnbar für den oberen Teil als Beleg für den Ausschnitt), BH-Träger, Falzgummi, annähbare Druckknöpfe 9mm, G785 Einlage für den Verschlussbereich, dehnbares Spitzenband (Beinabschlüsse).
Änderungen: Blogpost dazu folgt noch.
Fazit: der Stoff ist sooo schön kuschelig und wärmt sehr angenehm.

Socken:
Schnitt: “Ringelprinzessin” ist von Hilli Hiltrud – Größe 35
Material: Rest: Atelier Brunette French Terry “Twinkle Night”, Romanit (für die Sohle – so halten die Socken länger)
Änderungen: keine
Fazit: Daheim-Socken kann ich immer gebrauchen und wenn die so kuschelig sind, erst recht. 🙂

Watson Bra:
Schnitt: Watson Bra (Cloth Habit) 32E
Material: Rest: Atelier Brunette French Terry “Twinkle Night”, Powernet (Band komplett), Falzgummi, Ringe & Schieber, BH Träger, endlos BH Verschluss (auf die benötigte Länge geschnitten), Unterbrustgummi
Änderungen: eigentlich wird nur das vordere Band mit Powernet hinterlegt – ich habe auch das Backband mit Powernet stabilisiert. Falzgummi anstatt schmales Gummi (deswegen die Nahtzugabe am Ausschnitt & unterm Arm abgeschnitten)
Fazit: mein kuscheligster Daheim-BH ever 🙂

Ich bin sehr froh, dass ich den Jahres-Endgegner Jerseykleid erfolgreich bezwungen habe.

So, und jetzt schaue ich mal aufm MeMadeMittwoch Blog vorbei – bin sehr gespannt, welche tollen Kleider dort gezeigt werden.

Unterschrift Muriel

Von
22

Was Dir auch gefallen könnte:

22 Kommentare

  • erschöpftes Quota

    Das Ergebnis ist richtig schön geworden! Nach dem letzten Zwischenstand hatte ich Bedenken, ob sich die Mühe lohnen wird, aber nach den Änderungen sitzt das Wickelkleid toll. Das passende Untendrunter ist für mich sowieso Nähen auf dem höchsten Level…echt bewundernswert!

    31. Dezember 2018 um 17:42 Antworten
    • Muriel

      Hallo erschöpftes Quota,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja, ich hatte auch so meine Bedenken zwischen drin.
      Wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      31. Dezember 2018 um 18:24 Antworten
  • Sandra

    Hallo Muriel,
    Dein tatsächliches Weihnachtskleid ist perfekt, es kleidet Dich super, schaut klasse aus und hat durch den Stoff einen edlen Touch. Ich bin begeistert, wie auch von den Accessoires- genial.

    LG
    Sandra

    31. Dezember 2018 um 17:50 Antworten
    • Muriel

      Hallo Sandra,
      vielen Dank für deine nette Rückmeldung zu meinem Weihnachtskleid und den anderen Projekten.
      Wünsche Dir alles gute für 2019.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      31. Dezember 2018 um 18:25 Antworten
  • Naehkatze Carola

    Du warst sehr fleißig und hast wieder einmal tolle Ergebnisse genäht. Die Farben sind schön klassisch, aber die Struktur der Stoffe machen die Kleider besonders schick.

    LG Carola

    31. Dezember 2018 um 20:49 Antworten
    • Muriel

      Hallo Carola,
      vielen Dank. Zwischendrin hätte ich noch nicht mal gedacht, dass ich überhaupt ein Kleid fertig bekomme und plötzlich hat sich der Knoten gelöst und es hat geklappt.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      1. Januar 2019 um 10:27 Antworten
  • Heike

    Ganz toll geworden dein Kleid. Aber noch mehr begeistern mich deine Bodys und bh , an so etwas habe ich mich noch nicht ran getraut.
    LG, Heike

    31. Dezember 2018 um 21:55 Antworten
    • Muriel

      Hallo Heike,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Sowohl der Body als auch der Watson Bra sind super Projekte für den Einstieg ins Thema. Beide sind sehr anfängerfreundlich. Falls Du es also mal versuchen möchtest und Fragen hast, kannst Du dich sehr gerne melden.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      1. Januar 2019 um 10:29 Antworten
  • cutiecakeswelt

    Ich finde das Kleid ist jede einzelne Minute wert, die du an ihm gesessen hast. Sieht sehr toll aus und ich mag beide Kleider sehr.
    Ich hatte ja dieses Jahr auch deutlich Mühe mit meinem Weihnachtskleid, deshalb freut es mich umso mehr, dass du nicht aufgegeben hast. Hat sich durchaus gelohnt.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    LG Dana

    31. Dezember 2018 um 23:06 Antworten
    • Muriel

      Hallo Dana,
      vielen Dank für deinen Zuspruch und Austausch während dem Entstehungsprozess. Ich freue mich, dass Du auch durchgehalten hast.
      Wünsche Dir ein tolles neues Jahr.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      1. Januar 2019 um 10:34 Antworten
  • Schnitt für Schnitt

    Schönes Kleid! Und die Innenverarbeitung … Zucker! Das ist ja mega-ärgerlich, dass die Größenangaben so wenig verlässlich waren. Respekt, dass du trotzdem weitergemacht hast. Alles Gute für das Neue Jahr! Liebe Grüße Christiane

    1. Januar 2019 um 22:38 Antworten
    • Muriel

      Hallo Christiane,
      danke für das Kompliment. Die ganzen Handnähte haben echt Spaß gemacht.
      Wünsche Dir auch alles Gute für 2019.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      2. Januar 2019 um 0:19 Antworten
  • Anonymous

    Wow, deine beiden Weihnachtskleider sind super schön geworden, da hat sich jede Minute gelohnt, in der du an ihnen gebastet hast.
    Toll. Auch dein Body und dein BH sind sehr schön
    LG Silke

    1. Januar 2019 um 22:46 Antworten
    • Muriel

      Hallo Silke,
      vielen Dank für das Kompliment.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      2. Januar 2019 um 0:20 Antworten
  • Sarah

    Also wow Muriel, da warst du sehr erfolgreich!!! Besonders cool finde ich die passende Unterwäsche zu den Kleidern, das hat doch etcht was. Sie sehen toll aus an dir, vor allem das dunkle finde ich total festlich… Ein gutes neues Jahr! LG Sarah

    1. Januar 2019 um 23:19 Antworten
    • Muriel

      Hallo Sarah,
      Danke, dass tolle an Unterwäsche ist ja, dass man dafür nur wenig Stoff braucht – super geeignet für Reste.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      2. Januar 2019 um 0:22 Antworten
  • 12xMeMade: Das finale Finale der Aktion – Nahtzugabe5cm.de

    […] Durch den Weihnachtskleid-Sew-Along, der mich dieses Jahr echt Nerven gekostet hat, kam ich zu keinen weiteren Projekten im Dezember, aber zwei Kleider, zwei Bodies, ein Daheim-BH und ein Paar Socken sind doch schon was. Hier nochmal die Fotos aus dem Blogpost zum Finale von Weihnachtskleid: […]

    3. Januar 2019 um 10:15 Antworten
  • Sarah

    Ach Muriel,
    du toppst mal wieder alles 🙂
    Zwei perfekte Kleider, die einfach umwerfend an Dir aussehen und dann auch noch das passende darunter. Wie machst du das nur immer? 🙂
    Jedenfalls siehst du ganz fabelhaft in deinen Kleidern aus.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    5. Januar 2019 um 3:44 Antworten
    • Muriel

      Hallo Sarah,
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Lieber Gruß, Muriel

      7. Januar 2019 um 12:22 Antworten
  • Elke

    Jahres-Endgegner finde ich echt witzig. Der Kampf hat sich jedenfalls gelohnt. Dein Kleid ist echt toll geworden. Und aus dem Stoff hast du mit deinen Zusatzprojekten hast du aus deinem Stoff echt das meiste Rausgeholt.
    Sehr cool. Viele Grüße Elke

    7. Januar 2019 um 20:04 Antworten
    • Muriel

      Hallo Elke,
      danke für deine liebe Rückmeldung zu meinem Weihnachtskleid.
      Lieber Gruß,
      Muriel

      9. Januar 2019 um 12:36 Antworten
  • Anke

    Hallo Muriel,
    Deine Kleider sind echt toll geworden. Das Druchhalten hat sich auf jeden Fall gelohnt. Als ich die Kleider zuerst gesehen habe, dachte ich sofort “wow, so ein Kleid möchte ich auch haben!” Dann habe ich Deine Beschreibung gelesen und … nunja…also so schnell werde ich so ein Kleid wohl nicht nähen 😉 🙂
    Die Idee, passende Bodys dazu zu nähen ist großartig! Ich bin auf den entsprechenden Artikel sehr gespannt.
    Vieel Grüße
    Anke

    30. Januar 2019 um 15:23 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Cancel Reply

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen