Trägerrock – Mini-Sew-Along

Frau Siebenhundertsachen hat auf Twitter vor ein paar Tagen spontan zu einem Trägerrock-Mini-Sew-Along aufgerufen. Sie hat ihren Stoffwechselstoff schon bekommen und hat auf Pinterest tolle Ideen gesammelt. Einer davon hat es mir gleich angetan und ich kam davon einfach nicht mehr los.

Ohne die Motivation und das gemeinsame Grübeln auf Twitter wäre die Idee bei mir schnell wieder im Sand verlaufen. So habe ich auf einer längeren Autofahrt erst mal meine Idee aufgezeichnet und schon mal überlegt welcher Schnitt da in Frage käme.

Ich habe mich dann für einen 1/2 Teller und einem geänderten Deer and Doe Taillenbund entschieden.

Für den Tellerrock habe ich es mir einfach gemacht und denn Tellerrock Rechner von “ByHandLondon” verwendet. Als Taillenmaß habe ich den unteren Rand des Bundes verwendet.  Der Tellerrockschnitt war dann kein Problem mehr.

Der Bund hat da schon mehr Arbeit gekostet. Die ursprünglichen Schnittteile sind von der übertaillenhohen Hose Chataigne. Vorne läuft der Bund eigentlich spitz zu. Für diesen Rock habe ich alle Bundteile jedoch gleich breit gemacht. Zuerst habe ich einen Probebund genäht und dann die geänderten Schnittteile wieder abgepaust.

Probebund

Ich hatte drei Stoffe zur Auswahl und habe mich dann, weils grad so gut gepasst hat, für einen Stoff den ich von Frau Siebenhundertsachen bekommen habe, entschieden. Es ist ein 100% Wollstoff mit Fischgrätmuster mit tollem weichen aber volumösen Fall.

Fertig zum zuschneiden

Nach dem Zuschneiden ist mir aufgefallen, dass ja noch Taschen fehlen. Also habe ich ein Schnittmusterteil für Bundtaschen gebastelt und zum Glück kurz vor dem Zuschneiden gemerkt, dass ich ja nur eine Seitennaht habe, in die jedoch der Reißverschluss kommt. Keine Chance da einen Nahttasche reinzuschmuggeln. Naja, wenigstens habe ich fürs nächste mal ein Taschenschnittteil.

Taschen sind für mich ein Muss, also habe ich eine kleine versteckte Eingriffstasche zwischen Bund und Rockteil eingebaut. Das habe ich schon mal bei einer Hose von Mann gemacht und bei meinem Kostüm-Rock.

Das Nähen ging dann recht fix.Wollte zuerst in den hohen Bund noch Stäbchen einnähen aber habe mich dann doch da gegen entschieden. Mein Bund ist nicht ganz so hoch wie bei dem Pinterest Foto und so bleibt der auch ohne Stäbchenunterstützung stabil.
Ich hätte gerne einen noch höheren Bund gehabt aber an mir mit meinem 1,52m sah der hohe Bund leider sehr deplaziert aus 🙁

Ich bin ein großer Fan von nahtverdeckten Reißverschlüssen aber ich probiere auch gerne neue Techniken aus. Dieses Mal habe ich einen einseitig überlappenden Reißverschluss nach einem Craftsy Video (lapped zipper) genäht. Nachdem der Reißverschluss drin war musste ich feststellen, dass die Wolle zu dick war und der überlappende Teil deswegen immer ein Stückchen offen steht. Ich denke aber auch bei dünnen Stoffen bleibe ich lieber bei den noch unauffälligeren nahtverdeckten Reißverschlüssen.

Die Träger habe ich mit Klettverschluss befestigt, so kann ich zum einen die Länge einfach variieren und zum anderen den Rock auch mal ohne Träger tragen. Muss erst noch herausfinden, ob ich mit den Trägern warm werde.

Das ist der erste richtige Tellerrock den ich genäht habe und brav wie ich bin habe ich den auch 2 Tage hängen lassen vorm säumen. Ich war erstaunt wie schief der Saum innerhalb der Zeit geworden ist, vorne in der Mitte musste ich bis zu 5cm abschneiden um wieder einen geraden Saum zu haben.

Ohne FrauSiebenhundertSachen hätte ich mich nicht so schnell an das Experiment getraut und bin jetzt sehr happy, dass ich anderen Nähpläne für diese Woche über den Haufen geworfen habe und stattdessen einen tollen neuen Trägerrock habe.

Trägerrock von hinten

Tasche zwischen Bund und Rock

Rock mal ohne Träger

@FrauSiebenhundertSachen: vielen Dank für die Motivation und das Teilen deiner Idee.

Schnitt: 1/2 Teller, geänderter Bund von Deer and Doe (siehe Text)
Material: Wolle, Reißverschluss, Einlage und Futter.
Fazit: Ich liebe meinen neuen Rock. Da gibt es bestimmt noch andere Versionen.

Muriel
Von
11

Was Dir auch gefallen könnte:

11 Kommentare

  • Jenny

    Sieht sehr gut aus! Sowohl mit als auch ohne Träger ein richtig schöner Rock!

    21. September 2014 um 19:07 Antworten
  • Lisa Lockenreich

    Hey!Mir gefällt dein Rock echt gut. Ist mal was anderes mit den Trägern. Und die Idee die Träger mit Klett zu befestigen ist genial! lG Lisa

    21. September 2014 um 19:09 Antworten
  • Lucy in the Sky

    Oh, der ist auch schön geworden! Die kleine Tasche unter dem Bund finde ich ja genial, das muss ich mir merken – ich bin auch sehr für Taschen, aber in der Seitennaht passt es ja oft nicht.

    21. September 2014 um 20:03 Antworten
  • Lottie

    Ich finde den Rock absolut hinreissend – toll! Der ist sehr speziell und aussergewöhnlich, aber auch alltagstauglich und sicher gut unterschiedlich kombinierbar. Gefällt mir sehr! Auch die Länge ist toll…ich muss noch schauen, wann ich zum Nähen komme, aber dein Rock gefällt mir schon einmal sehr sehr gut.

    22. September 2014 um 11:22 Antworten
  • Muriel

    Danke für Eure lieben Kommentare.
    Lieber Gruß Muriel

    22. September 2014 um 20:54 Antworten
  • hz

    Ha, da war aber Eine noch viel fleissiger, als ich. Das sieht ja toll aus. Ich brauche noch Stoff – schluchz. Dann werde ich hoffentlich am Wochenende ein wenig nähen können. Die Bundtasche ist prima. Und ich finde, mit den Trägern sieht das sehr gut aus. Auch die Höhe des Bundes sieht proportional passend aus.
    Lieben Gruss h

    24. September 2014 um 19:36 Antworten
  • #ProjektbrotundButter – Frau Siebenhundertsachen – Trägerrock (nachgereicht) – Nahtzugabe5cm.de

    […] Rückfahrt aus dem Urlaub und habe die Fahrzeit genutzt um mir Gedanken zum Schnitt zu machen. Der Rock mit den Trägern ist dann kurz drauf entstanden. Die Träger haben sich in meinem Alltag als nicht praktisch […]

    30. Juni 2018 um 12:04 Antworten
  • MeMadeMay16 – Woche 2 & 3 – Nahtzugabe5cm.de

    […] aber was muss, das muss. Getragen habe ich meine braun gemusterte Nettie mit der ersten Version des Deer&Doe-Vogue-Tellerrock von gestern. Diesen Stoffe habe ich von Frau Siebenhundertsachen. Ich finds einfach toll, wie man […]

    1. Juli 2018 um 9:16 Antworten
  • Podcast Nr. 2 mit Frau Crafteln – Nahtzugabe5cm.de

    […] Der spontane Trägerrock-Sew-Along von Frau Siebenhundertsachen. Hier meine Variante. […]

    2. Juli 2018 um 20:56 Antworten
  • Podcast Nr. 6 mit Sandra von Zufall, wenn´s klappt – Nahtzugabe5cm.de

    […] bevorzugte Abpausfolie ausm Baumarkt (einen eigenen Post gibt es nicht, aber hier kann man sie […]

    10. Juli 2018 um 7:53 Antworten
  • Podcastepisode Nr. 24: Jubiläum – 4 Jahre Nahtzugabe5cm Podcast – yeah – Nahtzugabe5cm.de

    […] bevorzugte Abpausfolie ausm Baumarkt (einen eigenen Post gibt es nicht, aber hier kann man sie […]

    26. Dezember 2018 um 17:43 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen