MeMadeMittwoch – Warum gutes Futter Sinn macht.

Der Sommer neigt sich ja leider schon wieder dem Ende zu. Heute nutze ich die Chance eines meiner Kleider von 2011 noch mal auszuführen … ich glaub ich nehme mir aber lieber noch ein Jäckchen mit.

Für meine damaligen rudimentären Nähfähigkeiten lässt sich das Kleid wirklich sehen. Allerdings ärgert mich meine Futterauswahl.
Ich habe damals zu einem billigen Futter gegriffen. Ich dachte, warum soll ich mehr ausgeben, man sieht das Futter ja doch nicht. Im Nachinein hat dieser Futterstoff hat seinen Namen nicht verdient. Er knittert, sieht auch billig und nach reinem Plastik aus aber so macht man seine Erfahrungen.
Inzwischen kommt mir so ein Futter nicht mehr in den Einkaufskorb. Auch wenn man das Futter nicht sieht, funktional und langlebig sollte es schon sein.

Ich habe damals noch eine zweite Version dieses Burdaschnittes genäht aus einem Vogelstoff.

Der Schnitt steht für dieses Jahr noch auf meiner Kleider-Nähwunschliste.

Schnitt: 106 aus der Burda 05/2010
Stoff:
k.A. Irgendwas künstliches … den kann man knittern wie man will, der bleibt trotzdem immer faltenfrei 🙂
Änderungen:
Ballon weggelassen, deshalb an den hinteren Rockteilen einige cm weggenommen. Ausschnitt höher als im Schnitt
Kommentar:
Dies war mein erstes Kleid mit Reißverschluss in der hinteren Mittelnaht (Ausnahme das V1102 Kleid
aber da geht der Reißverschluss nur bis knapp über den Po, der Rücken
ist ja offen) und ich muss sagen, ich mag´s wirklich nicht. Ich
verrenke mich immer bis ich den zu habe. Werde den Reißverschluss das nächste Mal in
die Seite verlegen.

Hier der Link zu den anderen MeMadeTeilnehmerinnen.

Muriel
Von
8

Was Dir auch gefallen könnte:

8 Kommentare

  • Sandra

    Als ich mit dem Nähen anfing, dachte ich genauso wie Du: Futter? Wenn schon, dann bitte billig.
    Es rächt sich einfach bei einigen Dinge, wenn man Geld sparen will….
    LG, Sandra

    24. September 2014 um 6:26 Antworten
  • MaxLau

    Mir gefällt dein Kleid richtig gut und für rudimentäre Nähkenntnisse ist es echt gelungen. Zum Thema Futter kann ich nur sagen, dass man sich auch nach vielen Jahren des Nähens beim Futter verkaufen kann. Rate mal, woher ich das weiß! (Und das Futter war nicht billig.)
    LG Martina

    24. September 2014 um 6:48 Antworten
  • Bettina

    Dein Kleid gefällt mir trotzdem sehr sehr gut,aus Fehlern lernen wir alle,ich habe am Anfang auch nur billig gekauft
    LG Bettina

    24. September 2014 um 7:25 Antworten
  • dreikah

    Das Kleid ist toll. Ja das kenne ich, mit der Zeit kauft man immer hochwertigere Stoffe, weil man die zu schätzen lernt.
    LG karin

    24. September 2014 um 9:09 Antworten
  • Viktoria

    Wow – das Kleid ist einfach nur fantastisch!! Der Hammer! Ja, bei manchen Dingen zählt wirklich Qualität.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    24. September 2014 um 12:58 Antworten
  • änni

    Sehr hübsch! Und der Stoff ist der Wahnsinn zu Deiner Haarfarbe 😉
    Liebe Grüße, Änni

    24. September 2014 um 14:54 Antworten
  • Muriel

    Vielen Dank für Eure lieben Kommentare.
    Lieber Gruß, Muriel

    24. September 2014 um 18:18 Antworten
  • MeMadeMittwoch: meine japanischen Vögel – Nahtzugabe5cm.de

    […] kurzem habe ich meine erste Variante des Schnittes beim MeMadeMittwoch […]

    28. Juni 2018 um 21:01 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen