Nähladen: Blaubach 22 (Köln)

Vor kurzem waren wir in Köln unterwegs. Im Vorfeld hatte ich mir schon diverse Stoffläden und Co. rausgesucht. Geht ja nicht, dass ich in eine Stadt reise und mir keinen Stoff oder ähnliches als Andenken mitnehme, aber dann kam es ganz anders.

Als wir am ersten Abend vom Hotel in Richtung Restaurant los wollten, fiel mir ein kleiner Laden auf, der verdächtig nach Nähladen aussah, aber in meiner Liste gar nicht aufgeführt war.  Kaum hatte ich den Laden in der Blaubach 22 betreten, war es um mich geschehen. Dort gab es sehr tolle japanische Stoffe von Kokka und Co. Ich liebe solche Stoffe und finde es schade, dass es diese meist nur online gibt.

Außenansicht

Die Inhaberin Belgin Savma war mir sehr sympathisch und die Auswahl an besonderen Stoffen war toll. Diese sind u.A. von Westfalen und aus Japan. Passende Bänder gibt es auch.
Der Laden ist noch neu. Vorne ist Platz für die Nähkurse (bis 6 Teilnehmer), was der eigentliche Schwerpunkt von diesem Laden ist, und hinten ist ein kleines Atelier. Leider gibt es noch keine Webseite.

Eigentlich wollte ich nur max. ein Stoff á 1m kaufen, da ich eigentlich genug noch zu vernähenden Stoff daheim habe, aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden und so wanderten zwei Stoffe und zwei Bänder in meinen Einkaufskorb.
Der maritime blaue Stoff (weiße Sterne / weiße Anker) soll mal ein Kleid werden und der Frauen-Zeitungsstoff mal ein Rock, ich hoffe jetzt schon auf Reste für ein kleines Täschchen. Nachdem ich so tolle Beute gefunden hatte, habe ich es geschafft, auf die anderen Stoffläden zu verzichten. 🙂

meine Ausbeute

Schade, dass der Laden so weit weg ist, ansonsten würde ich bestimmt mal für einen Nähkurs oder um mein Stofflager aufzustocken vorbei schauen.

Muriel

6 Kommentare

  • Luzie

    27. September 2013 um 6:03

    Da sieht mans mal wieder: ich wohne in Köln und kenne diesen Laden gar nicht. Gut, dass Du ihn gefunden hast und bei den größeren Läden hast Du nicht wirklich was verpasst, falls die auf Deiner Liste standen ;-))

    LG Luzie

  • Simone

    27. September 2013 um 6:20

    Haha, die Kölner Landeier melden sich zu Wort 😉
    Ich kenne den Laden auch nicht, aber er scheint einen Besuch wert zu sein.

    Vielen Dank für den Hinweis.

    Lieben Gruß
    Simone

  • MeMadeMittwoch: mein Kölnrock – Nahtzugabe5cm.de

    28. Juni 2018 um 20:44

    […] mit – meine Art von Andenken-Shopping. Diesen Stoff habe ich in einem ganz kleinen Laden gefunden und konnte die “Damen in ihren schicken Kleidern” einfach nicht liegen […]

  • Weihnachtskleid Sew-Along 2013: Brauche Eure Hilfe – Nahtzugabe5cm.de

    30. Juni 2018 um 12:22

    […] blaue Stoff und das rote Schrägband habe ich vor ein paar Monaten im Urlaub gekauft. Hier eine Beschreibung des kleinen […]

  • Nach der Schwesternhochzeit: Ein Projekt nur für mich – Nahtzugabe5cm.de

    29. Juli 2018 um 17:53

    […] Leinenstoff für die Paspel und später noch das Binding. Für die Innentaschen habe ich einen lange gehüteten Kokka-Stoff aus Köln verwendet. Von der Standesamt-Handtasche  meiner Schwester hatte ich noch ein Stück Kork übrig. […]

  • Schicke Damen an die Frau – Nahtzugabe5cm.de

    8. November 2022 um 10:55

    […] ein paar Monaten habe ich in Köln einen schönen Kokka-Stoff gefunden. Der Druck ist recht auffällig und eher unruhig und so habe ich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Post

MeMadeMittwoch: Mantel plus Kleid

Nächster Post

Schon wieder was Neues... was macht sie denn jetzt mit den Klammern