Wenn zwei Hobbyschneiderinnen schwimmen gehen…..

… dann, kommt es manchmal auch vor, dass Frau unbedingt zuerst an die Nähmaschine muss bevor es losgehen kann.

Badetäschchen

Meine liebste Mitbloggerin Kaddaa und ich waren zum Schwimmen verabredet. Eine halbe Stunde vorher ist mir aufgefallen, dass ich gar keine Tasche für meine nassen Sachen (Schampoo, Bikini) und Co. hatte.

Also ging es nochmal schnell an die Nähmaschine und herausgekommen ist ein kleines Täschchen mit Wachstuch innen und Baumwolle außen. Es ist doch schön, ein “kleines” Stofflager zu haben und solche Projekte spontan umzusetzen.

Der Schnitt besteht aus einem einfachen Rechteck in der Breite. Verschlossen wird das Taschchen mit einer kleinen Schleife. Mehr war zeitlich nicht mehr drin aber inzwischen gefällt mit die Notlösung sehr gut.
Kaum war die Tasche fertig stand auch schon Kaddaa vor der Tür und es ging ab Richtung Freibad.

Inzwischen hat die Tasche schon einige Schwimmbadausflüge mitgemacht und ich muss sagen, sie macht sich echt gut. Keine durch Bikini / Duschzeug durchgeweichten Handtücher mehr *freu*

Muriel

Von
2

Was Dir auch gefallen könnte:

2 Kommentare

  • Mussipitz

    klasse Idee… muss ich doch gleich mal nachmachen… Danke…

    LG

    2. August 2013 um 8:34 Antworten
  • Kaddaa

    Wie schon in natura kommentiert: muss ich unbedingt auch haben!
    Grüße Kaddaa

    7. August 2013 um 5:49 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar zu Mussipitz Cancel Reply

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen