Me-Made-Mittwoch – Weihnachtskleid im Frühling

Endlich ist es warm draußen und so konnte ich mein 2012er-Weihnachtskleid mal ohne Pulli anziehen.

Schnitt: 130 aus Burda 12/2008
weitere Schnittinfos gibt es hier.

Ich bin immer noch sehr verblüfft, dass mir ausnahmsweise ein Burdakleid mit so vielen Annähern auf Anhieb gepasst hat. Hätte bei dem Schnitt eher mit unzähllichen Änderungen gerechnet.

Das Kleid trägt sich sehr gut und ich konnte mir gut vorstellen, dass ich mir das nochmal nähe… allerdings mit einem gerade verlaufenden Rückenteil. Als Designeffekt hatte sich Burda überlegt die hintere Mitte schräg laufen zu lassen… leider erweist sich dass im Alltagsgebrauch als unpraktisch und je nach Bewegung habe ich ein kleines Loch hinten überm Reißverschluss.

Hier der Link zu den anderen MeMadeMittwoch Teilnehmerinnen.

Muriel

 

Von
6

Was Dir auch gefallen könnte:

6 Kommentare

  • schnucksetippel

    dein outfit sieht ganz klasse aus:-)) herzliche grüße barbara

    8. Mai 2013 um 6:24 Antworten
  • MaxLau

    Ich habe mich gerade gefragt, warum mir dieses tolle Kleid beim "Weihnachtskleid-Nähen 2012" nicht aufgefallen ist. Nachdem ich es mir angeschaut habe, wusste ich warum. In dieser Variante finde ich es WOW und mit dem Pulli übersehe ich es glatt.
    Tolles Kleid!

    LG Martina

    8. Mai 2013 um 6:43 Antworten
  • Mulis

    Superschickes Kleid!
    Liebe Grüße
    Martina

    8. Mai 2013 um 8:10 Antworten
  • .Meike

    Hallo Muriel,

    herzlichen Glückwunsch zum schönen Glücksgriff – ein Segen, wenn nichts oder nicht viel zu ändern ist!

    Würdest du bitte noch einen Link zum MMM-Blog in deinen Beitrag einbrauchen. Danke!

    Viele Grüße
    Meike von der MMM-Crew

    8. Mai 2013 um 8:17 Antworten
  • griselda

    Das musst du unbedingt noch einzweimal nähen,
    das Klaid passt einfach perfekt. Und der Schnitt ist so schlicht-schön, da bleibt viel Spielraum für eigene Ideen.

    8. Mai 2013 um 17:01 Antworten
  • Anick

    Sehr, sehr schön!!!
    Ich habe das Kleid auch schon genäht und war überrascht wie gut es passt. Meine Vermutung ist, daß der Schnitt wirklich von der Designerin Schumacher entwickelt wurde und nicht von Burda.
    L.G.

    8. Mai 2013 um 19:42 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar zu schnucksetippel Cancel Reply

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen