Manchmal muss man aufgeben …

Kleid Nr. 1
aktueller Stand:
Oberteil genäht,
unterer Teil gesteckt

*grummel* Ja, manchmal muss man einfach einsehen, dass man aufgeben muss aber jetzt erst mal von Anfang an.

Im Zuge des UFO-Abbaus habe ich zwei bereits angefangene Businesskleider weitergenäht und hatte fest vor diese bis zu meinem Meeting in den USA fertig zu haben. So war der Plan, leider hat mir die Wirklichkeit ganz ordentlich ein Bein gestellt.

Normalerweise passen Vogue-Schnitte und ich ganz gut zusammen. Änderungen sind nur minimale notwendig und die Anleitung sind gut geschrieben… ha! aber nicht was diese beiden Kleider betrifft.
Ich hatte noch nie so viele Änderungen bei Vogue Schnitten, es hat einfach nichts gepasst.

Hinten sieht man “schön”,
wie viel Arbeit noch zu tun ist.

Eines der beiden Kleider habe ich zumindest so weit genäht, dass man erkennen kann, dass ich inzwischen endlich auf einem guten Weg bin. Siehe Bild links: Das Oberteil ist bis zur Blende ich genäht, der Rockteil bisher nur gesteckt. Das Futter für die Blende fehlt noch aber sonst ist alles zugeschnitten.
 Das geschwungene Schnittteil für die Tailenblende musste ich komplett neu anpassen. Die obere Kante vom Rock musste auch geändert werden. Im Schnitt sind keine Taschen vorgesehen, muss mal schauen, ob ich da noch welche ran gebastelt bekomme (wenn ich es nicht wieder vergesse).

Bei Kleid Nr. 2 stecke ich immer noch bei den Änderungen des Oberteils fest, dass passt überhaupt nicht. Ich sehe schon, dass ich die Abnäher nochmal (zum x-ten Mal) auftrennen darf und noch mal von vorne starten. Im Notfall mache ich doch die Änderungen am Schnitt und schneide noch mal zu. 

Ich war sehr froh für die unendlichen Schnittänderungen die Hilfestellung der Schneiderin zu bekommen. Diese war goldwert, alleine hätte ich wohl beide Kleider einfach in die Ecke gepfeffert. Ich bin froh, mich so weit durchgekämpft zu haben, ansonsten hätte ich
das Projekt wahrscheinlich ganz aufgegeben, so sehe ich jetzt schon mal,
dass es im Rahmen meiner Möglichkeiten liegt, dass Kleid fertig zu
stellen.

Der Businesstermin musste dann ganz ohne neue Kleider statt finden.

Mal sehen, wann ich zum Weiternähen Zeit und Motivation habe. Momentan ist überhaupt nicht mehr nach den Kleider aber brauchen tue ich sie schon… man wird sehen.

Kleid Nr. 2

Kleid nr. 2: Oberteilabnäher passen überhaupt nicht
Muriel
Von
3

Was Dir auch gefallen könnte:

3 Kommentare

  • Luzie

    Ach das ist echt ärgerlich!
    Vielleicht machst Du erstmal an Deinem Himmelfahrtprojekt weiter und/oder suchst Dir noch was Kleineres mit Erfolgsgarantie zum Motivationsaufbau und dann geht es mit den Kleidern weiter.

    LG Luzie

    23. April 2013 um 6:13 Antworten
  • Kaddaa

    Ach arme Muriel, ich bin überzeugt das klappt noch… Manchmal hilft weglegen und wann anders weitermachen Wunder!
    Kaddaa

    23. April 2013 um 6:26 Antworten
  • Das Voguekleid des Grauens – Nahtzugabe5cm.de

    […] Der geschäftliche Termin, für den das Kleid gedacht war, damals rückte immer näher aber die Fertigstellung wurde immer komplizierter. Nichts hat gepasst und mein Frustlevel war bald bei 150% und das bei mir als begeisterte Voguepattern Anhängerin. Im April 2013 musste ich dann zugeben, dass das erstmal nichts mehr wird mit uns beiden. Der Post hieß auch bezeichneterweise “Manchmal muss man aufgeben“. […]

    28. Juni 2018 um 20:52 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar zu Kaddaa Cancel Reply

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen