Neues Nähbuch: Professionell schneidern

Bild zur Verfügung gestellt
vom Haupt Verlag

Durch das Hobbyschneiderinnen-Forum (gibt ja inzwischen zwei) bin ich auf das Buch “Professionell schneidern: Die Verarbeitungstechniken Schritt für Schritt gestoßen und nach einem Blick ins Buch war klar: das muss ich haben.

Die englische Original-Ausgabe heißt Dressmakers-Handbook-of-Couture-Sewing-Techniques.

Die deutsche Übersetzung hat eine Ringbindung und diese hat den Ausschlag gegeben, dass ich mich für die deutsche Ausgabe entschieden habe. Entscheidungen können doch manchmal so einfach sein.

Nun aber zum Buch:

Erster Eindruck:

Das Buch ist toll aufgemacht, stabiler Einband und die Ringbindung sehr praktisch.

Themen u.a.: (zitiert aus dem Buch)

  • V-Ausschnitt mit Blende bei Webwaren
  • Paspelierung aus Seidensatin
  • Saumeinfassung bei Chiffon
  • Verschlussleisten
  • Taillenbeleg mit Stäbcheneinlage
  • Couture-Abnäher
  • Saumbeleg mit Verstärkung

Mein Fazit:

Wie schon der englische Titel verspricht, werden Couture-Nähtechniken näher erläutert. Ich würde sagen, für Anfänger ist dieses Buch nicht unbedingt geeignet. Die darin vorgestellten Nähtechniken setzen ein bisschen Erfahrung voraus.Vom Level her würde ich das Buch, was die vorgestellten Techniken betrifft, noch über meinem geliebten Vogue Sewing Buch anordnen.

Etwas schade finde ich, dass viele Verarbeitungsschritte, z.B. Verarbeitung von Schrägbändern, mehrmals im Buch sehr ausführlich besprochen werden. Da hätte meiner Meinung nach auch ein Verweis auf die erste Schrägband-Anleitung genügt und es wäre mehr Platz für zusätzlichen Inhalt gewesen.

Besonders interessant finde ich u.a. den Couture-Abnäher, bei dem der Unterfaden durch die Nadel gefädelt wird. Das muss ich mal ausprobieren. Sowie den unterlegten Abnäher, Taillenbeleg mit Stäbcheneinlagen (besonders für einen hohen Bund geeignet) und die Idee  mit den abknöpfbaren Teilen (Kragen, Ärmelblenden) und noch vieles mehr… ihr seht, das Buch begeistert mich.

Damit wäre die Reihenfolge meiner Nähbücher, wenn nach Einfachheit der darin verwendeten Techniken sortiert wird, wie folgt von “einfach/schnell” zu “aufwendig/hochwertiger” Verarbeitung:

  1. Burda – Nähen leicht gemacht
  2. Vogue Sewing
  3. Professionell schneidern

Für jemanden, der sich für Nähtechniken überhalb von Burda und Co. interessiert, finde ich dieses Buch sehr empfehlenswert.

Muriel

 

Von
2

Was Dir auch gefallen könnte:

2 Kommentare

  • schildkroete

    Ich hab`das Buch zu Weihnachten geschenkt bekommen und finde es auch klasse, ich möchte u.a. schon länger einen Rock mit "Stäbchenbund" nähen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    19. Januar 2013 um 19:57 Antworten
  • Püppi

    DS hört sich sehrspannend an….da muss ich die Tage mal nach schauen.

    Glg Steffi

    19. Januar 2013 um 21:55 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar zu Püppi Cancel Reply

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen