Laufen wie auf Wolken …

… der Sommer naht und damit auch die Zeit in denen es unseren zarten Frauenfüßen auch mal gerne etwas zu “warm” in unseren Schuhen wird aber Marion/ FrauKichererbse hat letztes Jahr die Lösung vorgestellt: schicke Schuheinlagen!

Seit meinem Probemodell zu den ersten “richtigen” Barfußsohlen ist fast ein Jahr vergangen aber in Zwischenzeit hat das Probeeinlagenpaar seine Tauglichkeit mehr als bewiesen. Auch waschen war mit der Latexschicht kein Problem.

Jetzt endlich konnte ich mich aufraffen mir noch zwei zusätzliche Barfußsohlen nähen … geht auch eigentlich sehr schnell und die Zutaten habe ich eigentlich immer im Haus. Manchmal aber müssen bei mir gerade so kleine Projekte ewig auf ihre Umsetzung warten, da ich eher eine “Kleidernäherin” bin.

 

3x Barfußsohlen bitte …

Rückseite: nicht schick aber funktional

Diese Barfußsohle habe ich mit dem Steppfuß in Kreisen genäht

Als Vorlage habe ich letztes Jahr eine gekaufte Einlage aus dem Drogeriemarkt verwendet und dieses Mal durften mein Probepaar als Vorlage her halten. Als Futter habe ich H630 verwendet, damit meine Einlegesohle möglichst dünn bleibt … wäre ja schade, wenn ich nicht mehr in mein Schuhe passe :-).
Marion (Frau Kichererbse) bevorzugt für ihre orginal Barfußsohlen Wollfilz. Auf die Unterseite der Sohle kommt Latex, damit die Sohle im Schuhe nicht verrutschen kann.

Schnitt: selbst erstellt;  Hier gehts zur Anleitung von Frau Kichererbse.
Material: Reststoffe, H630, Latex (aus der Strickabteilung)
Fazit: tolle, sehr praktische Einlagen

Die Einlagen trage ich am liebsten in Pumps oder Ballerinas. Selbst in hohen Schuhen sind die Einlagen nie gerutscht. Ich freu mich, dass jetzt auch mal wieder etwas Abwechslung in meinen Schuhen herrscht.

Als ich fast fertig war mit meinen zwei Paar Einlagen kam Mei-Mei vorbei und fragt was ich denn da mache 🙂 Ihren dezenten Hinweise habe ich verstanden und so ist gleich noch ein Paar (das mit den Punkten) für sie entstanden. Nur jetzt gefallen mir die Punkte-Einlagen am besten … da muss ich wohl nochmal an die Nähmaschine.

Latex aus der Wollabteilung

Wie schon letztes Jahr frage ich mich, ob das auch was zum Verschenken wäre (von meinen Mädels weiß ich die Schuhgröße) oder ob das evtl. ein “falsches” Signal an die Emfängerin geben würde?

Was denkt ihr?

Muriel
Von
2

Was Dir auch gefallen könnte:

2 Kommentare

  • .Meike

    Ich finde das ist ein großartiges Geschenk, denn ich kenne unzählige Frauen, die sich an Blümchenmuster etc. in Schuhen freuen.

    5. Mai 2012 um 13:10 Antworten
  • Frau Kichererbse

    Natülich ist das ein prima GEschenk. Ich würde sie allerdings nicht in der Version mit Veilchenduft verschenken, sondern pur.
    LG
    Marion

    5. Mai 2012 um 18:31 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen