Stubenwagen Teil IV

Der Himmel

Zunächst hab ich für den Himmel ein Stück Stoff zugeschnitten: 1,50m x 1,80m

1. so breit, weil es gerafft werden soll
2. so lang, weil ich mir überlegt habe den Himmel später auch fürs Bettchen benutzen, das ist ja viel größer. (Unsere Kleine muss sich dann nicht umgewöhnen)

Dann ein Tunnel für das „Himmelgestell“ genäht.

Für die Rüschchen benötige ich je Seite des Himmels einen Streifen von 3 m (doppelt so lang wie die Länge 1,50 m des Himmels)

Da der Stoff 1,50 m breit liegt hab ich 4 Streifen zugeschnitten, 2 jeweils zusammen genäht und mit Rollsaum versäubert.

…. gerafft….

… und an den Himmel angenäht.

Das Ergebnis:

Den kompleten Wagen zeig ich euch demnächst!

Zu Teil I-III

Eure Kaddaa

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Post

Frühlingsjäckchen Knit-Along 2012: Keine Präsentation

Nächster Post

Nähleiche befreit :-)