Silverado (Korsett) Teil 1: Erfurcht

Silverado (Mitte)

Endlich fühle ich mich bereit mich an einem Korsett zu versuchen. Nach einigem üben mit dem Möchte-Gern-Korsett (Weihnachtskleid), dem Nachnähen einer Kaufkorsage und dem Ändern einer Kaufkorsage fühle ich mich gerüstet.

Durch das Hobbyschneiderinnen Forum bin ich auf den Silverado Schnitt von Laughing Moon gestoßen.
Bei dem Schnitt ist noch ein anderer Korsettschnitt (Dore) enthalten aber dieser eignet sich wohl eher für Frauen mit mehr Vorbau. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Schnitt meiner lieben Mitbloggerin Kadda sehr gut stehen würde. Egal, zurück zu “meinem” Schnitt:

Zum Silverado habe ich die folgenden, für mich hoffentlich, hilfreichen Links gefunden:

Jetzt heißt es erst mal das Probekorsett nähen, Änderungen vornehmen auf den Schnitt übertragen und dann richtig nähen.

Bisher gekauftes / vorhandenes Material:

  • Stoff und Futter wie von Weihnachtskleid. Finde den Stoff ideal für ein Korsett schön fest und schönes Muster.
  • 5mm und 7mm Spiralfederstahl je 3m
  • 4,6mm Flachstahl 2m
  • Ösen

Oberstoff

Noch fehlendes Material:

  • evtl. noch eine Schicht Stoff damit´s stabiler wird (bin mir da aber noch nicht sicher)
  • Schließe (habe ich noch nicht bestellt, dass mache ich wenn ich die erste Anprobe gemacht habe und ich dann weiß wie lang die Schließe sein sollte)
  •  Korsettschnur (wo bekomme ich graue Korsettschnur her?)

Über Tipps und Tricks von Euch freue ich mich wie immer.

Muriel
Von
4

Was Dir auch gefallen könnte:

4 Kommentare

  • mema

    Liebe Muriel,
    ich bin gespannt auf deinen Prozess. Ich habe mich gefragt und frage dich das jetzt, was genau ist für dich so spannend an einem Korsett; die Nähtechnik, die Passform, die Silhouette? Mich interessiert oft die Motivation wenn jemand ungewöhnliches näht (Vermutlich ein Soziologinneneigenschaft) und dann frage ich mal neugierig nach.
    Viel Erfolg
    Mema

    5. März 2012 um 7:26 Antworten
  • Muriel

    @Mema:
    Ich würde sagen, es ist eine Mischung aus allem. Korsetts gefallen mir schon lange, nur die Preise fand ich weniger reizvoll. So war klar, wenn überhaupt muss ich mir ein Korsett selbernähen. Meine Motiviation, wie auch bei meinen anderen Nähwerken: Etwas genau nach meinem Geschmack und Vorstellungen zu besitzen.
    In meinem lokalem Nähumfeld (:-)) gibt es einige hervorragende Korsettnäherinnen, die haben mich inspiriert.
    Zudem reizt mich auch die Nähtechnik, die dahintersteckt. Bei einem Jerseyshirt z.B. fallen keine Patzer eher weniger auf aber ein Korsett sollte schon gut sitzen. Um die Silhouette geht es mir weniger, habe jetzt nicht vor x-cm wegzuschnüren.
    Als ich angefangen habe zu nähen, hätte ich nie gedacht, dass ich mir mal so etwas zu traue. Jetzt denke ich es ist zumindest ein erreichbares Ziel 🙂

    Lieber Gruß, Muriel

    5. März 2012 um 16:56 Antworten
  • pimo

    WOW… das sieht nach einem großprojekt aus. ich traue mich gar nicht, so was kompliziertes zu machen.

    ich gucke gespannt zu.

    6. März 2012 um 22:00 Antworten
  • mrs.columbo

    liebe muriel! ich fand dein angebot total nett, aber da der rock übers knie gehen soll, sind gute 50cm leider doch zu wenig! trotzdem danke nochmal. wünsch dir gutes gelingen für dein korsett! lg, mrs.columbo

    7. März 2012 um 16:23 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen