Von verschwundenen Reißverschlüssen und unendlichen Säumen

Vielen Dank für Eure Tipps bei meinem Mary-Poppins-Hilferuf. Ich habe mich aus Stoffmangel für einen knielangen Rock entschieden. Die richtige knöchellange Mary-Poppins-Version nähe ich aber bestimmt auch mal.

Schnitt: Vogue 8749 (Tellerrock, könnte man auch selber erstellen aber für 3$ konnte ich nicht nein sagen)
Stoff: schwarze Seide
Änderungen: Länge minimal gekürzt
Fazit: schneller Schnitt, toller schwingender Rock, man schwebt elegant durch die Gegend. Nähe ich bestimmt noch mal, allerdings würde ich das vordere Rockteil als ein Teil zuschneiden.
Sonstiges zum Outfit: Gürtel vom Begleitpersonenkleid, Schleife selber genäht mit Sicherheitsnadel, Bluse und Hut gekauft

Eigentlich hätte ich gerne einen etwas schwereren Stoff z.B. weiche Wolle oder ähnliches gehabt. Leider hat das mein Stofflager nicht hergegeben und da ich versuchen möchte meine vorhandenen Stoffe abzubauen wollte ich einen vorhandenen verwenden. Die Wahl fiel auf einen Seidenstoff. Bin mich sehr froh diesen genommen zu haben, er fällt toll und schwingt beim Laufen schön mit. Meine ursprüngliche Idee zwei Röcke übereinander zu tragen ist an akutem Zeitmangel gescheitert.

Mist, habe ja gar keinen Schirm

Zusätzlich ist der eigentlich vorgesehene Reißverschluss einfach verschwunden … im Wohnzimmer hatte ich ihn noch in der Hand und in der Küche war er dann plötzlich verschwunden auch eine zweitägige intensive Suche mit externer Hilfe ließ ihn bisher nicht mehr auftauchen. Deshalb musste ich am Freitag Abend (am Sa war schon die Party) einen eigentlich für den Second-Hand vorgesehen Rock opfern und den Reißverschluss raus trennen. Der Mary-Poppins-Rock war inkl. der Taschen schnell genäht.

Der Saum hat mich allerdings einiges an Nerven und unendlich viel Zeit gekostet. Vielen Dank an Mei-Mei für ihre klasse Hilfe beim “puffen”.
Ich hatte kein passendes Schrägband im Haus und dachte mir es wäre schneller den Saum per Hand zu nähen als ein Schrägband herzustellen und dieses anzunähen. Nach über 4h handnähen am Saum (ja, ich bin nicht unbedingt die schnellste Handnäherin und warum sind Tellerrocksäume sooo unendlich lang?!) bin ich im Nachhinein vom Gegenteil überzeugt, dafür sieht der Saum aber sehr gut aus. Die Schneiderin wäre bestimmt stolz auf mich.

Die Zeit zum “Aushängen” des Tellerrocksaums hat leider nicht mehr gereicht. Der Rock war erst zwei Stunden vor der Party fertig und ich hoffe jetzt einfach mal, dass der Saum so bleibt … ansonsten wird noch mal begradigt und dann kommt aber Schrägband dran 🙂

Wie macht Ihr das mit Tellerröcken? Aushängen oder nicht?

Muriel
Von
14

Was Dir auch gefallen könnte:

14 Kommentare

  • pimo

    Sehr schöner Rock. Mit dem roten Gürtel und Flieger (?) sieht dieser Outfit sehr schick aus. Erinnert mich wenig an Torero.

    Am Wochenende habe ich auch einen Tellerrock. Den Saum habe ich einfach mit der Nähmaschnie festgesteppt. *schäm*

    VG,

    Pimo

    28. Februar 2012 um 20:16 Antworten
  • Melly

    Ich finde es sieht super klasse aus :-))

    Einen Tellerrock habe ich leider noch nicht genäht und kann dir da leider keinen Tipp geben,

    lg

    melly

    28. Februar 2012 um 19:18 Antworten
  • frau knopf

    Hut ab! 4 Stunden von Hand einen Saum zu nähen….,aber gelohnt hat es sich auf alle Fälle!!
    Tips hab ich nicht,aber einen Tellerrock auf meiner to- do liste

    28. Februar 2012 um 20:10 Antworten
  • mrs.columbo

    toll, ganz stilecht mit roter schleife! hab keine erfahrung mit selbstgenähten tellerröcken, aber bei leichtem stoff wird sich der saum wohl nicht allzu sehr aushängen! er schwingt auf alle fälle sehr schön! lg, mrs.columbo

    28. Februar 2012 um 21:56 Antworten
  • Luci

    Oh, sieht das aber schön aus!! Sehr Mary Poppins …
    Vier Stunden mit der Hand säumen, da krieg ich ja schon Augenschmerzen, wenn ich mir das vorstelle ;-). Aber es hat sich gelohnt! Ich hab selbst noch keinen Tellerrock genäht, aber es steht einer für meine Tochter auf dem Plan (sie liebt Röcke, die "fliegen" <3). Von daher bin ich gespannt, was die anderen, Erfahreneren, dazu sagen werden!

    Alles Liebe
    Luci

    28. Februar 2012 um 23:20 Antworten
  • Bronte

    Ich revidiere meine Meinung zur Rocklänge! Das sieht voll nach Mary Poppins aus!!!
    LG, Bronte

    29. Februar 2012 um 5:52 Antworten
  • kuestensocke

    Wow ein toller Rock! Alle Achtung vor der Handarbeit, die Geduld hätte ich nicht. Bei einem Tellerrpck für meine Nichte habe ich statt Saum eine Klöppelspitze angenäht, mit der Nähmaschine. War ein voller Erfolg. LG Kuestensocke

    6. März 2012 um 10:38 Antworten
  • Fazit: Stoffbergeabbau 2012 – Nahtzugabe5cm.de

    […] […]

    28. Juni 2018 um 22:14 Antworten
  • Podcastepisode Nr. 21 Teil 2 mit Daniela (DamnedSnob) vom “ausfasernd”-Podcast – Nahtzugabe5cm.de

    […] mein nicht geliebter Tellerrock aus Seide “Mary Poppins” […]

    30. Juni 2018 um 18:29 Antworten
  • Festival-Outfit: kurzer Steampunk-Rock (Schnitt) – Nahtzugabe5cm.de

    […] Der Schnitt besteht nun aus: 2x Burda-Bund (v.+h.), 1/2 Tellerrock für vorne/ unterer Tellerrock, 1/2 Tellerrock aber in zwei Schnittteile aufgeteilt für hinten und 2x Nahttaschen von meinem Vogue Tellerrock. […]

    2. Juli 2018 um 21:29 Antworten
  • Mein Weihnachtskleid 2016 – Weihnachtskleid Sew Along Finale (Teil 5) – Nahtzugabe5cm.de

    […] Kleid hat einen kompletten Tellerrock. Hab ich bisher nur einmal genäht, nämlich bei meinem Mary Poppins Outfit und damals möchte ich ihn nicht so. Ist ja schon ein paar Jährchen her und der Rock war nicht […]

    29. Juli 2018 um 13:24 Antworten
  • gemütlicher Stoffbergeabbau – Aktueller Stand – Nahtzugabe5cm.de

    […] Korsage aus Kunstleder – Mary-Poppins-Tellerrock aus schwarzer Seide – Kleid aus gemustertem Jersey – Bleistiftrock aus fester Baumwolle […]

    24. August 2018 um 16:57 Antworten
  • Weihnachts-Sew-Along Teil 2 – Im Doppelpack – Nahtzugabe5cm.de

    […] Stoff für das Rockteil ist das Reststück von meinem Mary Poppins Rock (schwarze Ikea Seide) und der Punktestoff auch ein Reststück. … und schon wieder ist mein […]

    27. Dezember 2018 um 17:02 Antworten
  • UFO-Angriff 1: Ich stelle mich der Öffentlichkeit – Nahtzugabe5cm.de

    […] Was bin ich: Petticoat Warum bin ich ein UFO: Muriel hat versucht, mich ohne Schnitt zu nähen und kommt am Bund jetzt nicht weiter. Sie könnte ja mal die Schneiderin nach Rat fragen. *wink mit dem Zaunpfahl* Seit wann bin ich ein UFO: Mitte 2012 Meine Chancen: Muriel, gibt mir einfach einen Bund und fertig bin ich. Muriels Meinung: Irgendwie ist bei dem Projekt die Luft raus. Hätte schon gerne einen Petticoat, aber ob ich den dann auch wirklich tragen würde? K.A. Drei dazu passende Kleider/Röcke hätte ich: Einmal in Blau, in Lila-Punkte und in Schwarz […]

    1. Januar 2019 um 15:36 Antworten
  • Schreibe einen Kommentar zu Bronte Cancel Reply

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen