Strickrock * 2 für Baby-Bauch und ohne

Kaddaa:
Ein Rock musste her… Schwangere scheinen im Winter weder Strumpfhosen noch Röcke zu tragen, zumindest gibt es weder das eine noch das andere käuflich zu erwerben (bzw. so gut wie gar nicht).
Bei Sanne hab ich gesehen, dass es ganz einfach ist: Ein Rock mit A-Linie und einfach ein großen Jerseybund oben dran.
Meine Variante wurde dann doch noch ein wenig aufwendiger, Muriel hat ein Schnitt gefunden mit A-Linie und mit Taschen (Taschen sind immer ganz wichtig… für die tausend Taschentücher die ich immer brauche) und mit einem Unterrock.
Bei dem Schnitt habe ich einfach den Bund weg gelassen, und vorne nach Sannes Anleitung ein Stück ausgeschnitten für den Buch (sieht man auf dem Foto leider nicht so gut), und dann den breiten Jerseybund dran.
Jerseybund geht schön bis unter die Brust. Damit es so richtig gut sitzt, habe ich noch ein Gummiband eingenäht, damit alles schön oberhalb des Bauches sitzen bleibt. Natürlich ziehe ich den Pullover normalerweise über den Rock, zum Zeigen habe ich Ihn aber auf dem Foto hochgeschoben.
Fazit: super einfach, nähe ich auf jeden Fall nochmal. (kann man sicherlich auch noch nicht schwanger anziehen… sitzt zwar dann nicht mehr ganz so gut…aber muss man halt mal ausprobieren). Leider hab ich zwischenzeitlich schon dass Futter oben ein wenig ausgerissen… mal schauen wie ich das retten kann.

Muriel:
Meine liebste Kaddaa hatte vor kurzem einen tollen Strickstoff gekauft und einen tollen Rock daraus gezaubert. Zu meinem Glück hatte sie noch reichlich Strick übrig (Danke an Burda für die “realistischen” Stoffangaben), so dass sie mir ihren Reststoff geschenkt hat und was lag da näher als auch einen Strickrock zu nähen 🙂 Der gefütterte Rock ist sehr bequem und ich hätte nicht gedacht, dass er so gut wärmt.

Schnitt: 104 10/2011 Burda
Stoff: Strickstoff, Jersey fürn Bund, Futterstoff, Gummi dünn (Kaddaa), Gummi breit (Muriel).
Änderungen allgemein: Rockschnittteile zusammen geklebt, damit das Muster nicht unterbrochen wird. gefüttert.
Änderungen Muriel: Bund, keine Bändel zum zu ziehen, gekürzt.
Änderungen Kaddaa: Jersey-Babybauchbund, Ausschnitt für den Bauch.
Fazit: schnell zu nähen und sehr bequem. Beim nächsten Mal würde ich (Muriel) den Rock aber etwas kleiner zu schneiden.

 

Muriel und Kaddaa
Von
2

Was Dir auch gefallen könnte:

2 Kommentare

  • Nina

    Ihr "Zwei-einhalb" seht einfach super aus in den Röcken :-)))
    liebe Grüße, Nina

    30. Januar 2012 um 14:04 Antworten
  • Me Made Mittwoch Nr.1 – Nahtzugabe5cm.de

    […] hab ich hier schon […]

    21. August 2018 um 20:22 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen