Me-Made-Mittwoch: Der Abend danach …

Erstmal vielen vielen Dank für die vielen lieben und konstruktiven Kommentare und für´s Mut machen zum Anders sein. Bin jetzt fest entschlossen demnächst mit meinen Vintageschnitte anzufangen.

Einige von Euch wollten wissen, wie es heute gelaufen ist:

Ich arbeite in der IT aber wir sind die schicke Variante … also vom typischen Nerd-Look (schwarzes T-Shirt, kaputte Jeans) sind wir weit entfernt. Allgemein wird bei uns in der Firma sehr aufs Aussehen geachtet, jetzt nicht unbedingt welche Marke man trägt aber schon, dass es elegant und stilvoll ist. Flip-Flops und Co. geht gar nicht.

Ich muss sagen es lief sehr gut und jetzt am Abend merke ich, dass ich mir viel zu viele Gedanken gemacht habe. Ihr habt recht, ich muss ja nicht aussehen wie alle anderen. … ein Me-Made-Mädel möcht ich sein. Habe mich sehr wohl gefüllt in dem Outfit. Der Tellerrock hat meinen Tag echt beschwingt und ich bin quasi durch die Gänge geschwebt. So ein Tellerrock ist schon was ganz anderes als die Bleistiftröcke, die ich sonst trage. Kleine Anmerkung noch: Habe beim eigentlichen Me-Made-Post noch ein anderes Foto hochgeladen, da sieht man, dass der Stoff eher matt ist.

In der Firma wurde ich ein paar Mal angesprochen und mein Outfit wurde für gut befunden. Allerdings war da auch keine Kollegin dabei, die 1. selber näht oder 2. die Kolleginnen haben sich sowie schon damit abgefunden, dass ich meist in irgendwelchen eigenen Kreationen herumlaufe und es deshalb meinst nicht mehr kommentiert wird. Das ist mir meistens auch sehr recht. Mit Näherinnen unterhalte ich mich lieber über meine “Kunstwerke” *hüstel* als mit Nicht-Näherinnen. Bei Nicht-Näherinnen wird meistens alles für toll befunden und da komme ich mir etwas komisch dabei vor. Bei Näherinnen und damit meine ich natürlich auch Euch Me-Made-Mädels, kann man eher mit einer konstruktiven Meinung rechnen.

Auf Grund eurer tollen Vorschläge werde ich mal schauen, ob ich für kühlere Tage noch eine lange Strickjacke finde (kann leider nicht selberstricken) und mal in meinem kleinen Stofflager schauen, ob ich nicht doch noch einen alltagstauglichen Stoff, wie Cat geschrieben hat, finde. Leider, leider braucht das Kleid so viel und nicht jeder hat einen günstigen Türkenmarkt um die Ecke 🙂

Lieber Gruß, Muriel

Von
5

Was Dir auch gefallen könnte:

5 Kommentare

  • minnies

    Oh, es gibt wohl noch mehr Parallelen als den Jahrgang 😉 Ich arbeite auch in der IT und bei uns spielt Stil auch eine große Rolle. Zum Glück wurde vor einiger Zeit der Casual Friday eingeführt. Nur ist der nicht mittwochs.

    Dein Kleid gefällt mir übrigens sehr. Einen Tellerrock möchte ich mir auch noch nähen. Mit den Kleidern klappt es ja noch nicht so wirklich bei mir.

    Lieben Gruß
    Minnies

    29. Juni 2011 um 21:22 Antworten
  • Muriel

    Hallo Minnies, ja, so was wie den Casual Friday haben wir auch … allerdings nur einmal im Jahr. Ist das nicht toll 🙂 Lieber Gruß, Muriel

    30. Juni 2011 um 7:07 Antworten
  • Muddi

    Danke für Deinen lieben Kommentar! Da werd ich doch Deine Werke auch gleich verfolgen!

    Dein Kleid finde ich gut! Ist nicht meins, ich hab ja grade einen Hürdensprung zum Rock hinter mir. ;D Aber ich finde es gut, wenn Leute ihren eigenen Stil haben! Das zeigt Persönlichkeit, auch wenn mir natürlich nicht alles gefällt vom Geschmack her. Aber das muss es ja auch nicht. :o)

    Sonnige Grüße und viel Erfolg bei der Suche nach einer Strickjacke,
    die Muddi

    30. Juni 2011 um 8:25 Antworten
  • Nancy

    Hallo Muriel,

    ich finde es sehr mutig, dass du dein Kleid einfach angezogen und getragen hast, da wo es dir passt!

    Ich persönlich finde es auch gar nicht "schlimm", schöne Tellerrücke oder -kleider im Alltag zu tragen. Was mich bei deinem Exemplar vielleicht etwas davon abhalten würde, ist der Glanz (von dem du ja aber sagst, dass er gar nicht so stark ist) und zwar einfach nur, weil ich ihn auch mit "Festlichkeiten" und großen Anlässen verbinde. Wichtig ist aber, dass du dich darin wohl fühlst, auch wenn dass sicher nicht immer ganz einfach ist. Aber super! Ich find´s schön, wenn die Welt ein bisschen bunter wird! Und es sieht wirklich ganz toll aus.

    Liebe Grüße, Nancy

    PS: Ganz lieben Dank für erfolgreiche Garnvermittlung. 😉

    30. Juni 2011 um 10:00 Antworten
  • Lucy in the Sky

    Na, das ist doch ein vielversprechender Anfang! Du wirst sehen, bald sind die Kleider für alle anderen ganz normal und für dich auch.

    1. Juli 2011 um 8:42 Antworten
  • Gib einen Kommentar ein

    Durch das Absenden deines Kommentars stimmst du den Richtlinien zum Datenschutz zu.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu und den Richtlinien zum Datenschutz zu. Datenschutzerklärung

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen